Eisspeedway WM Berlin

BuLi 201?

  • Ich frag mich immer was denn an dem 4-Team System so attraktiv sein soll? Dann hat jedes Team wieder nur ein einziges Heimrennen und drei Auswärtsrennen pro Saison ! Tolle Sache !


    Pro Team braucht man beim 4er System auch mind. 5 Fahrer, also spart man da auch nicht viel im Vergleich zum Team vs Team Modus.


    Ich frag mich wie die Clubs das finanzieren wollen, wenn sie nur einmal im Jahr Zuschauereinnahmen haben?

    Zumindest die Rennen ansich waren damals oft spannend. Es sind mehr Läufe für die Zuschauer und dadurch dass es nur ein Heimrennen gibt wäre es auch für Clubs möglich die nicht mehrere Rennen austragen können. Es gibt in jedem Heat kämpfe um die Punkte, beim zweier System sind die oftmals schnell entschieden und ein Teamkollege greift den anderen nicht mehr an. Beim SWC haben wir oft super geile Meetings.


    Dagegen spricht natürlich auch einiges.

    Deshalb wurde damals auch das System geändert.

  • Na gut, aber Vergleich es mal nicht mit dem SWC wo die besten Fahrer der Welt am Start sind. Denk mal zurück an die Jahr e vor der Reform 2009. Wir hatten mehr als 30 Jahre lang das 4rer Bundesliga System und ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass es bestimmt nicht attraktiver oder spannender war als das Team vs Team System.


    Ich hab heuer das Team Cup Rennen in Landshut gesehen. Ganz nett, aber kein Vergleich zu den Bundesligarennen der Devils.

  • Ich kann mich zumindest an ein paar sehr geile Rennen erinnern. Gerade in Olching oder auch Landshut. Dass nicht jedes Rennen gut war ist klar, gibt es auch beim Team vs Team.


    Man hätte aber schon viel viel früher umstellen sollen, zu Zeiten wo überall noch viele Zuschauer waren. Anfang der 90er oder so. Aber damals hat man eh geschlafen...

  • emsland, Eagles, und die white Tigers zeigen doch nen möglichen weg.

    Sorry stc und buli gemischt, aber der Gedanke zählt. Dazu noch nen ordentliches Regelwerk und wir hätten für Deutschland was brauchbares. Es gibt so viele brauchbare Eckpfeiler, die sollte man übernehmen und dann ist es egal ob 4er oder vs. Wir sind nicht Polen und auch nicht England. Das sollte nicht vergessen werden ;-)


    Um dem Turner hier mal zum Ausdruck zu bringen.


    Hambüchen z bsp wurde nicht als Olympiasieger geboren, er wurde von der Jugend an gefördert ;-)

  • Warum sollten wir das mit einer vernünftigen Liga à la England, Schweden, oder Polen nicht auch in Deutschland hinbekommen?


    Bei uns hier in Landshut funktioniert es sehr gut, und in Brokstedt geht es ja auch. Schade, dass die anderen Clubs in Deutschland das bisher nicht so gut hinbekommen und dadurch den Fortbestand der Bundesliga in der bisherigen Form gefährden. Wenn Deutschland diese Liga nicht aufrecht erhalten kann, dann ist das ein Armutszeugnis und sehr Negativ für die Zukunft dieses Sports.


    In Stralsund und Diedenbergen/Berghaupten werden auch beim 4-Team System nicht mehr Zuschauer kommen als bisher.

  • Christian Weber , einige Vereine haben nicht die Möglichkeiten, die Infrastruktur, den Schotter ect PP um das zu leisten. Ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass wir in D nicht einfach ein system kopieren können oder müssen, sondern es muß in erster Linie der NACHWUCHS gefördert werden, denn dass sind die Fahrer von morgen.

    Ohne ein funktionierendes Nachwuchs Konzept in stc oder buli wird sich nix ändern.

  • Der Sport wird gesunden, wenn man am Schwanz des Fisches anfängt ;-)

    Der Nachwuchs ist die Zukunft einer jeden Sportart.

    Diese sollte man fördern und einbinden.


    Deshalb nannte ich ja auch die weissen Tiger u.a. als bsp.


    Auch wenn sie oft hinterher fahren, dennoch lernen sie viel und haben fahrpraxis gegen die deutsche Elite und ein paar ausländische mannen.

    Das ist Nachwuchsarbeit.

    Und ich besuche solche rennen gerne, wenn ich sehe, dass jeder um nen Punkt fightet

  • christian und was ist mit den Junioren in pl in der Extraliga ? Alle profis von Anfang an ;-)


    Naja seis drum,

    ich bin querdenkender ex sportler aus einer Randsportart die nix mit Motoren zu tun hat, aber nur durch gezielte Förderung 2 wms , 1 EM und zig Weltcups mitbekommen habe.

    Zudem 2 OS als reserve.


    Und nein, stc reicht nicht für den guten Nachwuchs.

    Sie müssen an ihren Aufgaben wachsen und Herausforderungen meistern

  • Nicht falsch verstehen, ich finde es in Ordnung wenn die BESTEN U-21 Fahrer, so wie in Polen, in den Ligateams einen Platz bekommen, aber das verstehe ich im engeren Sinne nicht als Nachwuchsfahrer.


    In der Bundesliga sollten mMn wirklich nur die bestmöglichen Fahrer eine Platz bekommen. Da kann und sollte man die besten Junioren mit einbauen, aber Sinn der Liga sollte nicht die Nachwuchsförderung sein, sondern den Zuschauern den bestmöglichen Sport zu bieten.

  • Alle Jahre wieder. Einfach den Teamcup, Teamcup sein lassen, das passt als Unterbau schon so und da finden sich auch Vereine auch optimal die aus verschiedenen Gründen nur ein Heimrennen austragen können. Die Buli mit zwei Ausländern und keiner Kategorisierung und evtl. ner Nachwuchsregelung.Dann noch ein guter Umgang miteinander, anstatt gegeneinander, sowie zusammen wachsen und gut ist es. Aber natürlich ist es einfacher die Clubs wo es läuft, auf ein Niveau herunterzuholen, als selbst auf dieses Niveau klettern zu wollen.

    Da werden jetzt wieder einige Meckern und Schimpfen, aber Leute wer nur ein Heimrennen ausrichten kann, für den ist die Buli der falsche Wettbewerb. Renngemeinschften bilden wäre in meinen Augen der richtige Weg. Regional und Ortsbezogen. Aber viele Clubs können halt nicht zusammen. Das ist das Problem.

  • White tigers.

    Stc mit Eagles und rockets.

    Das funktioniert doch

    Finde ich ein gutes Beispiel


    Und jetzt kommt bestimmt wieder der Hammer auf mich :lol:

  • Renngemeinschften bilden wäre in meinen Augen der richtige Weg. Regional und Ortsbezogen. Aber viele Clubs können halt nicht zusammen. Das ist das Problem.

    Du sprichst mir aus der Seele! :beer: Ich wüßte da auch schon mal 3 Clubs: Neustadt, Abensberg, Pfaffenhofen/Wolnzach. Keiner von den dreien wird längerfristig alleine weiterkommen... keiner! Zusammen hätte man evtl eine Perspektive. Vielleicht träum ich auch zuviel- aber wer weiß. ;) Jetzt bin ich auf die Reaktionen aus den 3 Lagern gespannt!!:saint:

  • Zumindest die Rennen ansich waren damals oft spannend. Es sind mehr Läufe für die Zuschauer und dadurch dass es nur ein Heimrennen gibt wäre es auch für Clubs möglich die nicht mehrere Rennen austragen können. Es gibt in jedem Heat kämpfe um die Punkte, beim zweier System sind die oftmals schnell entschieden und ein Teamkollege greift den anderen nicht mehr an. Beim SWC haben wir oft super geile Meetings.


    Dagegen spricht natürlich auch einiges.

    Deshalb wurde damals auch das System geändert.

    Sehe ich genau so....mehr Spannung mehr Fahrer mehr Rennen für das Geld des Zuschauers...aus der Sicht sage ich das..bin natürlich kein Clubmanager.....