Eisspeedwayunion Berlin

Martin Smolinski: Ein seltener Auftritt in England