Speedway Bundesliga / LANDSHUT (Samstag, 21. April 2018, 19:00 - 22:00)

Date

Speedway Bundesliga / LANDSHUT

Sat, Apr 21st 2018, 7:00 pm - 10:00 pm

Participants

1 participant, 0 undecided and 0 do not participate

Closing Date: Apr 21st 2018, 7:00 pm
  • In Landshut sind sie neu, und es fahren alle damit. Bei einem Gastfahrer spricht auch nichts dagegen, das ist in England schon lange gängige Praxis und wäre auch etwas übertrieben einem Gastfahrer eine Kombi zur Verfügung zu stellen wegen einem Rennen.


    Wollte hier aber kein Fass aufmachen. Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.

    Evtl hat es auch einen Finanziellen Hintergrund denn Landshut hat dieses Jahr einen neuen Airfence kaufen müssen.

    In Poole hat man dieses Jahr ebenfalls darauf verzichtet und verwendet Fahrerwesten, aus finanziellen Gründen.

  • Sicherlich ist das eine finanzielle Frage. Mir persönlich haben die bisher benutzten Rennwesten gut gefallen. Die waren ja auch für alle Fahrer im Team einheitlich, aber man hat die Fahrer leichter unterscheiden können. Das ist zwar für die Kenner immer noch möglich, aber wenn alle gleich angezogen sind, erkennt ein Gelegenheitszuschauer eben nicht mehr auf Anhieb ob er nun gerade den Smoli, den Madsen, den Grobauer oder sonst jemand fahren sieht.

  • Spannung, gutes Wetter, sensationelle Stimmung - wir sind natürlich zufrieden, schließlich kam auch noch ein Heimsieg dazu.
    Gerne hätten wir die 3.000 Marke geknackt, aber das wäre Jammern auf hohem Niveau.
    Wir wollen ja wie in der Vergangenheit von Heimveranstaltung zur Heimveranstaltung besser machen - und sind sehr zufrieden wie das alle Funktionäre umsetzten.
    Die Fotobox kam gut an, ebenso die neue Bekleidung der Mädels.

    Bezüglich Teamshirts : hier gibt es eine simple Erklärung - komplette Rennkombis wären schön, aber die 5.000 € für 4-6 Bundesligarennen werden aktuell noch für Modernisierung eingesetzt.
    Daher gibt es die "light" Variante, wo man schön den Namen lesen kann, es ein einigermaßen einheitliches Bild gibt und die Fans (und vor allem Kids) ab dem nächsten Rennen diese erwerben können mit den Dauerstartnummern "84, 42 usw".
    Und das Best Pairs Geld für sowas einzusetzten entspricht noch nicht unserer Marschroute. Für den Speedway Insider ansich vielleicht nicht verständlich, aber für ein Wachstum ist Best Pairs als Show immer noch der richtige Schritt.
    Bzgl. Sprecher: haben sehr viel positive Rückmeldungen für Schubi bekommen und er ersetzt quasi Schorsch nicht, sondern vertritt ihn.


    In diesem Sinne viele Grüße

  • Ich fand die roten Teamshirts nicht besonders toll. Warum nicht einfach die Leibchen wie die letzten Jahre? Sahen doch toll aus. Oder ist der Sponsor abgesprungen?

    Kann man beim Motocross machen, aber nicht bei einer Speedwaymannschaft.

    Ansonstenein ganz dickes Lob. War gestern eine top gelunge Veranstaltung.

    Hatte 2 Kumpels zum ersten Mal dabei. Diese waren voll begeistert und fahren das nächste Mal auf jeden Fall wieder mit.

  • Nach langer, langer Winterpause meinerseits ein sonniges Hallo in die Runde und auch noch mein Fazit zu meinem Speedway Opener diese Saison.


    Vorab noch ein riesen Dank an den freundlichen Herren vorm Stadion für die Freikarten. Meine Freundin und ich haben uns riesig gefreut und das war das perfekte Geschenk für unseren Jubiläumstag! Man trifft sich ja bekanntlich immer zweimal im Leben (was ich hier sehr hoffen will). Werde das nicht vergessen und mich hoffentlich irgendwann einmal dafür revanchieren können. Super Aktion! Super Kerl!


    Nun aber zum Rennen bzw. dem Event als ganzes:


    Veranstalter:

    Stadion schön aus dem Winterschlaf geholt. Verpflegung sowie Toiletten super ohne große Wartezeiten (zumindestens bei mir). Musikalische Untermalung sowie Lautstärke für mich auch optimal. Neuer Stadionsprecher hat in mA einen guten Job gemacht. Fand ich weder langweilig noch hat es mich genervt. Von daher auch sehr gut. Rennprogramm wie immer Top. Das einzige was ich ein bisschen Schade fand ist, dass im Stadionheft nach der langen Pause für meinen Geschmack bisschen wenig Text und gefühlt noch mehr Werbung war wie sonst. Aber das ist nörgeln auf sehr hohem Niveau. Das Heft an sich ist super und der Inhalt informativ und interessant. Parksituation ist ja in Landshut ohnehin ein Traum.

    Gesamt gibt's daher sehr gute 9 von 10.

    Anmerkung: Eintrittspreis ohne Wertung wegen Freikarten.


    Bahn:

    Meine rein subjektive Meinung da ich kein Profi bin.

    War sehr ordentlich. Hab ich schon schlechter aber auch besser in Landshut gesehen. Die Bahn selbst war in sehr guten Zustand und lies auch bisschen was zu. Teilweise hatte man aber den Eindruck das aber nicht viele Linien möglich waren da hier einfach der Vortrieb über die ganze breite fehlte. Dennoch bekam man einige schöne Überholmanöver und Platzierungskämpfe geboten. Der Bahndienst war in mA Top! Super zügig und nicht unnötig was verschlimmbessert.

    Gesamt sind das für gute 7 von 10.


    Rennen:

    Das Rennen selbst war an Spannung kaum zu überbieten. Einen besseren Einstand zur Saison kann man sich kaum wünschen. Schöne Kämpfe und einige gute Überholmanöver. Die Disqualifikationen und technischen Ausfälle haben die Dramatik und Spannung um einiges nach oben gepusht. Positive und negative Überraschungen im Fahrerfeld gaben noch mehr Würze drauf. Hab zwar logischerweise schon bessere Speedway Rennen gesehen (auch in der BuLi), aber das Gesamtpaket an diesem Wochenende hat einfach so was von gepasst.

    Daher für den Opener die Messlatte mal mit 9 von 10 ganz weit nach oben.

    Anmerkung: Die beiden DQ`s waren mM nach i.O. Waren zwar beide in der ersten Kurve aber durchaus vertretbar. Bei Sandro glas klar. Bei Martin könnte man diskutieren da wirklich noch direkt in der Kurve aber ok.


    Stimmung:

    War wirklich sehr gut und man hat wirklich gemerkt das die Leute mit fiebern. Finde ohnehin das Feeling in Landshut wenn BuLi ist sehr eigen. Nimmt mich persönlich oft mehr mit wie ein Einzelprädikat weil man die Verbundenheit der meisten Fans mit dem Verein spürt. Und das Leon so was von ein Liebling in Landshut geworden ist, merkt man bei jedem Heat. Publikum zur Schweigeminute für Sir Ivan Mauger war ne super Geste! Kompliment an die Hand voll Schlachtenbummler aus Brokstedt!

    Gibt von mir 8 von 10.

    Anmerkung: Die Aktion beim Ausfall von Lukas bewerte ich nicht über. Finde so etwas an sich auch nicht ok. Aber zum ersten machte es zuerst denn Eindruck das er zu weit nach außen abgekommen ist weshalb Valle innen durch konnte. Als dann Mark aber auch noch ohne Probleme durch ist, merkte man erst das er technische Probleme hat. Die Rennsituation anhand des Punktestandes tat dann noch ein übriges dazu. Von daher für mich die Reaktion vom Publikum vertretbar und definitiv nichts gegen Lukas.


    Gesamt:

    Gibt dann im Schnitt sehr verdiente 8,3 Punkte. Daran müssen sich etliche Events dieses Jahr messen lassen was national mit Sicherheit schwierig wird. Sehr geiler Saison Opener und Top Arbeit vom ACL!



    Fahrerkritiken:

    (max. 5 Sterne)


    AC Landshut Devils:


    1. Leon Madsen (****1/2) --> Mehr als souveräner Auftritt des Publikumslieblings. Bei einer etwas besseren Bahn hätte ich ihm sogar in Lauf 5 den Sieg zugetraut. Schönes Manöver gegen Max im entscheidenden Heat 14.

    2. Martin Smolinski (***1/2) --> Mit Ausnahme der DQ einfach Gut. In Heat 2 gegen Lyager noch chancenlos dann die Revanche im wichtigen Heat 13. Souveräner Auftritt im ACL Trikot wie immer.

    3. Mark Riss (*) --> Für mich persönlich die Devils Enttäuschung dieses Rennens. Schade für Mark. Irgendwas hat dieses Samstag gefehlt bei ihm. Wird wieder besser.

    4. Valentin Grobauer (****) --> Und gleich drauf meine Überraschung der Devils. Für mich die 4 Sterne in Relation verdient. Klasse Laufsieg gegen Batchelor und auch mit Ausnahme auf Heat 3 wirklich überzeugend.

    5. Stephan Katt (**1/2) --> Hat gemacht was er soll. Die Punkte auf C gegen die Schwächeren holen. Natürlich von den Ausfällen profitiert. Aber der Catman hat seinen Job erledigt.

    6. Sandro Wassermann (*1/2) --> Vllt. der 1/2 Stern zu viel da er auch nen gebrauchten Abend hatte. Wenn der Aufsteiger in Heat 10 nicht gewesen wäre würds natürlich hübscher aussehen selbst wenn der Lauf nominell schwach war. Aber schön das er wieder voll da ist.


    MSC Brokstedt Wikinger:


    11. Troy Batchelor (**) --> Eigentlich hät ich durchaus 3 gegeben. Gegen Madsen und Smoli kann man verlieren. Selbst das er gegen Valle hinten war noch ok. In den Entscheidenden Phase hat er dann aber Federn gelassen. Im Top-Heat 12 keine Chance und in 13 nur gegen Mark vorn. Daher runter auf 2 schwache Punkte für die A-Position.

    12. Andreas Lyager (****) --> Endlich durfte ich ihn einmal sehen und wurde nicht enttäuscht. Sehr schöner und sauberer Fahrstil. Gefällt gut. Sehr gute Verpflichtung der Wikinger. Top!

    13. Lukas Fienhage (*) --> Bin echt ein Fan von Lukas und mag ihn sehr. Aber mehr als 1 ist leider nicht drin. Mund abputzen und weiter machen.

    14. Max Dilger (****1/2) --> Hab zwar schon bissl aufgrund seiner ordentliche Ergebnisse aufgehorcht aber das er so gut ist. Respekt! Top-Leistung von Max. Nur zweimal gegen Madsen das nachsehen gehabt. Selbst in Heat 4 hätte ich ihn den Sieg zugetraut wenn Smoli drin geblieben wäre. Und das nach zweimal unverschuldetem Bodenkontakt. Für mich eine Top-Leitung die man nicht im geringsten klein reden muss!

    15. Danny Maaßen (*) --> "Geschenkten" Laufsieg hin oder her. Leider nicht wirklich konkurenzfähig.

    16. Darrell de Vries (*) --> Der Pechvogel. Ohne Ausfälle wären es zwei wichtige Punkte zum Unentschieden für die Wikinger gewesen. Ansonsten aber leider ebenfalls nicht wirklich in Reichweite.


    Fahrer des Tages --> Max Dilger!

    Obwohl ich Devil bin muss ich mit hauch dünnem Vorsprung von 0,01 Promille die Auszeichnung an Max gegenüber Leon geben. Der einzige Grund dafür ist das man bei Leon mit dieser Leistung rechnet (was sie aber nicht selbstverständlich machen sollte). Max hat jedoch positiv überrascht und man hatte zu keinem Lauf den Eindruck das die erbrachte Leistung etwas mit Glück zu tun hatte. Daher Ehre wem Ehre gebührt.



    Resümee:

    Bin als Devil natürlich absolut happy das wir gewonnen haben. Das Rennen hätte aber zwei Sieger verdient gehabt. Gegen Brokstedt macht es einfach immer Spaß. Die haben halt ne gute Truppe die auch was kann.

    Ausfälle und DQ`s hin oder her. Das Zünglein an der Waage war die bessere A-Position der Devils.

    Dieses Event war auf ganzer Linie Werbung für unseren geliebten Sport. Für mich persönlich der perfekte Season Opener der definitiv Spaß auf mehr, viel mehr Speedway dieses Jahr macht.


    Jetzt freu ich mich auf Neustadt nächsten Sonntag und bin mal gespannt ob ich es schaffe die ausführliche Art und Weise eines Renn-Fazits beizubehalten :)


    In diesem Sinne, schöne sonnige Tage und bis zum nächsten Race-Day!



    PS: Sämtliche Angaben, Feedback, Kritik, etc.. sind meine rein subjektive Sicht auf die Veranstaltung und das Drumherum.

  • wow Dexter, bei der Informationswelle, da braucht man ja in Zukunft gar kein Rennen mehr ansehen ;)