Monster Energy FIM Speedway of Nations 2018

  • Halbfinal`s am 02.06 und 05.06 Orte noch nicht bekannt.


    Wroclaw:

    Final`s am 08.06 (Race Off???) 09.06 Finale


    Modus jeweils 2 Fahrer + 1 Junior, der Junior darf oft beliebig für einen anderen Fahrer eingesetzt werden.


    Karten Vorverkauf im April


    Info: sportowefakty.pl

  • Es wird zwei Finale geben (8. und 9. Juni), so ähnlich wie bei der Eisspeedway Team WM. Aber anscheinend wird der Titel dann am zweiten Tag erst im aller letzten Finallauf entschieden.


    Das Finale über zwei Tage macht man vermutlich um genau wie beim SWC (2 Events, 1 Race-Off und 1 Finale), auch beim Speedway of Nations (2 Race-Offs und 2 Finale) insgesamt 4 Renntage zu haben.


    Bin dann ja mal gespannt ob sie überhaupt 15 Nationen zusammenbringen !

  • oh man was für ein käse....

  • Es wird zwei Finale geben (8. und 9. Juni), so ähnlich wie bei der Eisspeedway Team WM. Aber anscheinend wird der Titel dann am zweiten Tag erst im aller letzten Finallauf entschieden.


    Das Finale über zwei Tage macht man vermutlich um genau wie beim SWC (2 Events, 1 Race-Off und 1 Finale), auch beim Speedway of Nations (2 Race-Offs und 2 Finale) insgesamt 4 Renntage zu haben.


    Bin dann ja mal gespannt ob sie überhaupt 15 Nationen zusammenbringen !

    ...sollte klappen Herr Weber,die Herren Olsen und Castagna haben von Australien bis Ukraine durchgezählt, daß werden 15 ...:beer:...schreib mal auf...

  • Das "Speedway of Nations" wird bestimmt nicht schlecht, aber es ist eigentlich nichts aufregend Neues. Das wollte man uns ja einreden, dass dieses "Speedway of Nations" etwas ganz Tolles und noch nie dagewesenes werden soll. Das ist es nicht! Es ist die alte Best Pairs WM mit neuem Namen.


    Wenn wir dafür auf die bisherige Team WM (SWC) verzichten müssen, dann sind wir genau wieder dort wo ab dem Jahr 1994 die Team WM nicht mehr im 4-Team Modus ausgetragen wurde. Nach Abschaffung der Paar WM gab es von 1994 und 1998 die Team WM im Best Pairs Modus, u.a. mit den WM Finals 1994 in Brokstedt (vor 4.000 Zuschauern) und 1996 in Diedenbergen (vor 2.000 Zuschauern) !

    Das ging nicht lange gut. Nach ein paar Jahren verzichteten einige der großen Nationen wie USA (keine Teilnahme 1996, 1997) , Australien (keine Teilnahme 1996, 1997, 1998), Neuseeland (keine Teilnahme 1996, 1997, 1998) und England (keine Teilnahme 1997, 1998) ganz auf diesem FIM Bewerb. Das wurde erst wieder besser, als die FIM 1999 zum 4-Team Modus zurückkehrte und als 2001 der Speedway World Cup ins Leben gerufen wurde.

  • woher will man 15 nationen herzaubern? :lol:

  • Da hast du Australien vergessen

  • ...2 hat jeder...ist doch besser, als wenn Polen 38 mal hintereinander Team-WM wird...abwarten Leute, daß wir spannend...


    Los ändern wir den Modus der Fball WM weil immer Deutschland oben mitspielt... sorry es ist ein absoluter Rückschritt, Nationen ohne bzw mit schwacher Jugendförderung werden gepusht, während andere „bestraft“ werden gute Arbeit zu leisten. Wie schonmal erwähnt hoff ich das Patryk, Bartek und Maksym das Ding gleich mit Maximum holen und BSI mal richtig ins Gesicht treten

  • Na dann kommen also auch noch die Tschechen mit dazu. Ich hab da einfach mal 15 Speedwayländer aufgelistet, wie sie mir gerade eingefallen sind, nur um zu zeigen, dass es sicherlich noch genügend Nationen für diesen Bewerb gibt. Ist aber eigentlich eh klar gewesen, denn bei der Paar EM fahren ja auch 15 Nationen mit, und da sind USA und Australien nicht mit dabei.