Eisspeedway WM Berlin

Martin Smolinski: Hinterherfahren tut in Scheeßel weh

  • Hör auf,immer gegen 84,was soll das?

    dies Genöhle gegen ihn nervt langsam,auch wenn ich kein absoluter Fan von ihm bin,

    woher weisst du,was er alles so macht?

  • Jedenfalls weniger Rennen fahren, als andere. Das sagt zumindest sein Terminkalender. Also kein Genöhle, sondern Tatsache. Ich persönlich finde das schade, da er mit mehr Rennen wahrscheinlich auch seinen eigenen Ansprüchen eher gerecht werden würde. Aber kann ja jeder machen, wie er will.

  • Auch eine Bildunterschrift ist eine Aussage. Der Redakteur fasst den Artikel kurz zusammen. Und da Smolinski von einem interessanten Flutlichtrennen und einem schweren DM-Finale spricht, hat es der Redakteur richtig verstanden und daraus ein "anstrengendes Wochenende" gemacht - fachlich komplett richtig wiedergegeben. So lese ich den Artikel.

  • Das halte ich für ein Gerücht, muss aber gestehen das ich dieses Jahr keinen Überblick über die genaue Anzahl habe. Ich glaube dennoch das Martin die wenigsten Meetings der deutschen Toppiloten fährt, beim Speedway sowieso, aber auch insgesamt mit LB. Vllt hat jemand ne genaue Zahl der einzelnen Fahrer

  • Das halte ich für ein Gerücht, muss aber gestehen das ich dieses Jahr keinen Überblick über die genaue Anzahl habe. Ich glaube dennoch das Martin die wenigsten Meetings der deutschen Toppiloten fährt, beim Speedway sowieso, aber auch insgesamt mit LB. Vllt hat jemand ne genaue Zahl der einzelnen Fahrer

    Das ist schwierig diese Saison da Martin zweimal wochenlang pausiert hat! Aber er fährt öfter zwei Langbahn-Rennen am Wochenende! Daher können Wölbert und Huckenbeck auch nicht auf so viel mehr Rennen kommen! Anders ist das bei Erik Riss der ja diese Saison schon in 5 Ligen am Start war!

  • Martin:

    21 Rennen von Juni bis September, davon 9x Speedway und 12x Langbahn


    Kai:

    38 Rennen von Juni bis September - ausschliesslich Speedway


    Kevin:

    19 Rennen von Juni bis September, ausschließlich Speedway


    Quelle sind die einzelnen Kalender der Fahrer, wobei Kevin ausschließlich Ligarennen und Prädikate aufgeführt hat


    Soviel dazu ;)


    Manchmal sind die harten Fakten doch das einzig wahre. Was ja nicht heißt, das Martin schlechter ist, aber er fährt meiner Meinung nach einfach zu wenig Speedway. Und dann fehlt halt die Konstanz und Routine (auch beim Setup) hinten raus. Aber das haben ja schon viele vorher hier angemerkt.

  • Na bitte, da hat mich also mein einschätzungsvermögen nicht getäuscht, über die komplette Saison wird auch Kev mehr Rennen als Martin haben.

    Naja bei Wölbert hast du dich dann doch getäuscht! ;)

    Mir geht's ja gar nicht um 1 Rennen hin oder her, wollte nur mal ausdrücken dass er nicht ständig zu Hause sitzt, so wie das hier manchmal rüber kommt!

  • Die Diskussion hatten wir schon hundert Mal! Die meisten denken er soll mehr fahren aber vielleicht ist es auch kein Fehler fokussiert auf einzelne Rennen zu sein! Das hat alles seine Vor- und Nachteile! Man liest hier immer er braucht mehr Rennen um besser zu sein! Ist das wirklich so? Wer weiß das schon! Mehr Rennen bedeutet auch mehr Verletzungsrisiko oder wie bei Iversen vor ein paar Jahren sogar mentale Erschöpfung! Die Fahrer die 100 Rennen im Jahr fahren denken nicht an das "gute Training" sondern in Euro!

  • 9 speedway Rennen von Juni bis September.Das ja echt wenig.

  • Naja bei Wölbert hast du dich dann doch getäuscht! ;)

    Mir geht's ja gar nicht um 1 Rennen hin oder her, wollte nur mal ausdrücken dass er nicht ständig zu Hause sitzt, so wie das hier manchmal rüber kommt!


    Nee da er übers ganze Jahr mehr Rennen hat, dies ist nur der Ausschnitt der letzten Monate, aber das man mit dir über Martin sachlich nicht reden kann da du sofort um dich beißt belasse ich es jetzt auch dabei


    Edit: Pedro um Martins größtes Problem (seine Starts) in den Griff zu bekommen hilft nur eins, nämlich viele Starts im Renntrimm.

  • Natürlich bräuchte er mehr Rennen. Speedway ist gefragt. Damit Anspruch und Wirklichkeit näher kommen. Schauen wir uns einmal das Gros

    der GP Piloten an, die fahren in mehreren Ligen und da meine ich die Jeweilige Top - Liga der Speedway Länder.

    Jedes Jahr erklärt er uns aufs Neue, das er in den GP Zirkus möchte. Dazu macht er für mein Dafürhalten einfach zu wenig.

    Warum sollten für ihn andere Gesetzmäßigkeiten gelten.

    Nur wer ständig am Band steht, verbessert den Start, kann die Technik am Bike optimieren, findet das richtige Set-Up und zwar von Anfang an,

    lernt die Bahn zu lesen, erkennt die Veränderung der Bahn während eines Rennens und so weiter. Aufzählung ist sicher nicht vollständig.

    Ich denke mal das er das selber auch weis, warum es anders macht wir wissen es nicht und müssen es so akzeptieren.

    Aber der Versuch mit einer Fan Brille alles zu relativieren und für genial zu erklären macht meiner Meinung den Ist- Zustand nicht besser.

  • Seit Jahren immer das gleiche.

    Wird euch dabei nicht langweilig ?

    Ist doch schon zig tausendmal durchgekaut worden hier.

    Für mich ist das aber nicht langweilig, wir sind in einem Diskussionsforum. Da kann jeder seine Meinung schreiben. Solange das sachlich geschieht und keiner Persönlich angegriffen wird. Meiner Meinung nach haben wir in Deutschland nicht so viele Fahrer zu denen man was schreiben könnte.

    Wollte auch auf den Vorschreiber Pedro direkt antworten da ich die Sache ganz anders sehe als er.

    Speedway Bauer, kann es sein das du auch nicht so ganz zufrieden mit der #84 bist? Ich glaube du hast schon öfters ähnlich reagiert.:beer: