13.07.19 > SEC - Runde 1 in Güstrow

  • Bitte niemals einen GP dort.......

    Schlimmer als Teterow kann's kaum werden. ;) :P

    Da war ich 2017 Live vor Ort und habe 2016 und 18 das ganze am Bildschirm verfolgt. Ziemlich langweilige Rennen und kaum Überholmanöver. Das Drumherum war ebenso bestenfalls mittelmäßig.

    Aber das ist auch nur mein subjektiver Eindruck.

  • Güstrow ist einfach übersättigt mit Rennen.

    Osterpokal, Pfingstchallenge, Pfingstpokal, SEC, U19 EM Semi, U21 WM Finale... alles ab 18,00 € aufwärts.


    Nur richtige Bahnsportverrückte gehen dort dann zu allen Rennen. Der Rest pickt sich das Beste raus. Und selbst diese sind mittlerweile soweit und besuchen nicht mehr jedes Rennen. Die derzeitigen Spritpreise tun ja nunmal auch ihr übriges.

  • Güstrow ist einfach übersättigt mit Rennen.

    Osterpokal, Pfingstchallenge, Pfingstpokal, SEC, U19 EM Semi, U21 WM Finale... alles ab 18,00 € aufwärts.


    Nur richtige Bahnsportverrückte gehen dort dann zu allen Rennen. Der Rest pickt sich das Beste raus. Und selbst diese sind mittlerweile soweit und besuchen nicht mehr jedes Rennen. Die derzeitigen Spritpreise tun ja nunmal auch ihr übriges.

    ...dann mach mal Werbung für Wittstock Anni, alle Fahrer lieben die Bahn...

  • So viel Blödsinn habe ich lange nicht mehr im Forum gelesen. Ich fahre schon über 40 Jahre nach Güstrow zu den verschiedensten Rennveranstaltungen. Ich war auch nicht mit den Bahnverhältnissen zufrieden. Aber keiner von den Schlaumeiern hat eine Erklärung dafür.Der entscheidene Punkt ist ,für den Bahndienst gibt es zu wenig Zeit. wegen der Lifeübertragung.Bei anderen Veranstalltungen kreisen die Schleppfahrzeuge in jeder Bahndienstpause mehrmals in den Kurven den Belag in die gefahrenen Lunken bzw. Löcher .Dann wurde der Belag festgewalzt. Ein 2.Gesichtspunkt waren die drohenden Regenfälle. In den Regionen um Schwerin, Neustadt -Glewe (Airbeat) und Ludwigslust gab es bis zu 30 Liter auf den Quadratmeter. Das kostete Zuschauer und machte den Bahndienst in der Vorbereitung kompliziert. Ich habe selbst viele Jahre in einer Rennleitung gearbeitet und kenne die Problematik. Wenn eine Rennleitung sehr gute Arbeit leistet, dann sind es die Güstrower. Nur wegen einem nicht so spannenden Rennen sollte der Fan nicht gleich die Lanze über den Verein brechen.

  • Vielleicht ist der SEC auch einfach ausgelutscht.......

    Das sehe ich auch so, ich gehe sogar soweit und sage One Sport ist ausgelutscht.

    Jedenfalls besuche ich kein One Sport Event mehr, egal wo es ist und was es ist.

    Zwar würde ich mir das in Chorzow gern mal ansehen, aber der Reiz ist nicht so groß deswegen so weit zu fahren.

  • Das solltest du dir mal ansehen bei Gelegenheit :thumbup:

  • Ich hatte seit langem mal wieder meine Frau dabei und die war begeistert. Als ich ihr sagte, dass die Rennen nicht ganz so gut seien, wie sonst, meinte sie, dass sie davon nichts verstehen würde, ihr würde es gefallen.


    Großartig fand sie die neue Tribüne mit der Sanitäranlagen darunter. Da sind wir beide große Befürworter, fließend Wasser und sauber, da hat der MC Güstrow alles richtig gemacht. Auch das Programmheft war eine runde Sache und für 5EUR nicht teuer. Die Parkplatzeinweisung war genau und 2 EUR sind dafür sehr angemessen. Das bezahlt man in vielen Parkhäusern für ne Stunde, in manchen auch für ne halbe...


    Was den Belag anbelangt, wird da sicherlich mal was getan. Vielleicht spielen da auch Emotionen eine Rolle, so ne schwarze Bahn hat nicht (mehr) jeder.


    Und was das Zuschauerinteresse anbelangt, fand ich es sehr angenehm besucht. Wichtig ist doch, dass der Veranstalter zufrieden ist. Es waren 4500 Leute da, wie viele Rennen in Deutschland haben denn so viele Zuschauer? Ich denke, dass der MC Güstrow grundsätzlich zufrieden sein kann, ich vermute fast, dass dieser Verein im Durchschnitt pro Rennen die meisten Besucher verzeichnen kann, trotz relativ vieler Veranstaltungen.