LIVE-UPDATE von BuLi in Wittstock: Wölfe vs. White Tiger

  • das kann man so nicht sagen! Bei uns in CLP wurde das September Rennen 2016 und 2017 an einem Freitag besser angenommen als das Samstagsrennen 2018. Samstags sind immer sehr viele Veranstaltungen in den Städten, sodass der Freitag nicht unbedingt schlecht sein muss.

    In Landshut wird der Freitag Abendtermin eigentlich auch immer gut angenommen.

  • Bin gespannt mit welcher Mannschaft Wittstock in Landshut antritt. Bei den Ausfällen von Riss und Härtel hat Frank ein echtes Problem.

  • das kann man so nicht sagen! Bei uns in CLP wurde das September Rennen 2016 und 2017 an einem Freitag besser angenommen als das Samstagsrennen 2018. Samstags sind immer sehr viele Veranstaltungen in den Städten, sodass der Freitag nicht unbedingt schlecht sein muss.

    Da gebe ich dir grundsätzlich recht, allerdings lebt Wittstock eher von externen Zuschauern. Die unmittelbare Umgebung ist da bis auf Ausnahmen eher weniger interessiert. Sieht man ja an dem Zuschauerschnitt, wenn kein hochkarätiges Fahrerfeld angeboten wird. Da spielt es dann leider auch keine Rolle, ob das Rennen Freitag oder Samstag ist. Das der MSC für seine großartige Arbeit mehr Zuschauer verdient, steht außer Frage.

  • Das Rennen wurde auch erst kurzfristig auf Freitag gelegt.


    Dazu kommt, dass es nirgends Werbung oder Infos zu den Rennen gibt, außer in Wittstock selbst.


    Die Homepage ist immer noch eine Katastrophe, wenn man an aktuelle und gute Informationen kommen will.

    Aber das ist ein allgemeines Problem in Deutschland.

    Man findet eher Infos auf polnischen Seiten zu deutschen Rennen und das ist traurig und nicht professionell!

  • Wittstock nach Faktenlage verdient gewonnen und die Wölfe dank schwacher Leistung einiger Kollegen unter Wert geschlagen.

    Hm Wittstock Wölfe gegen White Tigers, hast du die Wechselstaben verbuchtelt?? ;);)

  • Speedy12 ....., nun auf der Homepage der Wölfe gibt es sehr wohl Infos zu den jeweiligen Rennen, so auch zum letzten Rennen, auch wurde auf die Terminänderung hingewiesen....mit allen wichtigen Informationen zu der Veranstaltung auch auf FB gab es alle Infos zum Rennen...sicher konnte nach den Absagen von Erik und Michi keine konkrete Aufstellung bekannt gegeben....,aber wie schon gesagt, alle anderen Details konnte man sicher nach lesen...@

  • Viele Deutsche setzten sich unter der Woche halt lieber vor die Glotze und lassen sich verblöden . Allerdings ist das auch kein Massstab .

    Also ich arbeite für gewöhnlich bis 18 Uhr. Und da ich dann gemeinsam mit vielen Leuten in der S-Bahn nach Hause fahre, scheine ich nicht der einzige zu sein. Bis Wittstock brauche ich 90min mit dem Auto. Somit ist es allein zeitlich schon gar nicht möglich, so ein frühes Rennen werktags zu besuchen, es sei denn, ich nehme dafür einen Tag frei.

    Dass ich vor der Glotze verblöde kann ich jetzt auch nicht wirklich feststellen.

  • MSC Wölfe Wittstock - 48 Pkt.

    1. Nicki Pedersen (3,3,3,3,3) - 15

    2. Piotr Protasiewicz (2,3,2,1,3) - 11

    3. Mirko Wolter (0,1,0,0) - 1

    4. Tobias Busch (3,2,1*,2,0) - 8+1

    5. Steven Mauer (1*,2*,0,2*) - 5+3

    6. Lukas Baumann (1,1*,2,3,1) - 8+1


    DMV White Tigers Diedenbergen - 39 Pkt.

    11. Kacper Gomólski (1*,0,1,0,1*) - 3+2

    12. Daniel Kaczmarek (3,2,3,2,2) - 12

    13. Kevin Wölbert (2,6!,3,3,2) - 16

    14. Daniel Spiller (2,1,1*,1,0) - 5+1

    15. Marius Hillebrand (d,0,0,1) - 1

    16. Ethan Spiller (0,0,2,0) - 2



    Lauf 1: Pedersen, Wölbert, Gomolski, Wolter 3:3

    Lauf 2: Kaczmarek, Protasiewicz, Mauer, Hillebrand (Sturz/Disq) 3:3 (6:6)

    Lauf 3: Busch, D.Spiller, Baumann, E.Spiller 4:2 (10:8)

    Lauf 4: Protasiewicz, Mauer, D.Spiller, E.Spiller 5:1 (15:9)

    Lauf 5: Pedersen, Kaczmarek, Wolter, Hillebrand 4:2 (19:11)

    Lauf 6: Wölbert(!), Busch, Baumann, Gomolski 3:6 (22:17)

    Lauf 7: Kaczmarek, Baumann, Busch, Hillebrand 3:3 (25:20)

    Lauf 8: Wölbert, Protasiewicz, Gomolski, Mauer 2:4 (27:24)

    Lauf 9: Pedersen, E.Spiller, D.Spiller, Wolter 3:3 (30:27)

    Lauf 10: Baumann, Mauer, Hillebrand, E.Spiller 5:1 (35:28)

    Lauf 11: Wölbert, Busch, D.Spiller, Wolter 2:4 (37:32)

    Lauf 12: Pedersen, Kaczmarek, Protasiewicz, Gomolski 4:2 (41:34)

    Lauf 13: Protasiewicz, Kaczmarek, Gomolski, Busch 3:3 (44:37)

    Lauf 14: Pedersen, Wölbert, Baumann, D.Spiller 4:2 (48:39)



    60840253_10215380489169882_2410603785618456576_o.jpg

  • Beitrag 58 :chinese:

  • Ich würde mal ca 400-500 schätzen . Machte aber dem Sport kein Abbruch beide Teams legten sich richtig ins Zeug . Wie gesagt top Rennen leider ist ein Freitag Termin in Deutschland schwierig . Ich fand es Top nach der Arbeit das Wochenende mit gutem Sport einklinken zu lassen . Zehn mal besser als mit irgendwelchen künstlich in die Länge gezogenen Veranstaltungen am Sonntag Nachmittag . Andere Speedwaynationen zeigen wie es geht . In Schweden funktioniert es auch unter der Woche und die Fans haben dort weit aus weitere Anfahrten . Viele Deutsche setzten sich unter der Woche halt lieber vor die Glotze und lassen sich verblöden . Allerdings ist das auch kein Massstab .

    So viele! 😎