Bundesliga Wittstock 12.07

  • Das ist genau der Punkt. Von Berlin nach Wittstock ist man realistisch gesehen 2 Stunden unterwegs. Möglichkeiten.


    Wittstock ist eine tolle Bahn, die wirklich mehr Zuspruch verdient hätte. Leider halt sehr ungünstig gelegen.

    Genauso ist es. Ich brauch ja allein zum Ortsausgang von Berlin schon 30min von zuhause aus. Und dann diese Endlosbaustellenarie mit 60/80km/h. Zum GP nach Teterow bin ich, dank Stau, fast 3,5h gefahren, waren früher auch mal 2h. Das macht es alles nicht gerade einfacher, sich loszureißen. Würde ich in Teterow leben, ich würde wohl jedes Rennen in Teterow, Güstrow und Wittstock besuchen. Aber meine Wochenenden sind mir heilig und ich brauch meine Zeit zum Runterkommen vom Job, da kann ich nicht pro Rennen 8 oder 10h einplanen, nur weil ich allein schon die Hälfte davon auf der Straße verbringen muss...

  • Veranstalter beim WM Finale 1989 im Münchner Olympiastadion war der ADAC Südbayern, und die Ortsclubs (nicht nur die Speedway-. sondern auch die Langbahnvereine aus dem ADAC-Gau Südbayern) haben dafür das Personal/Funktionäre zur Verfügung gestellt. Hat alles sehr gut funktioniert, inklusive dem Bau einer Speedwaybahn im Olympiastadion. Ein einzelner Club allein hätte das nie stemmen können, aber gemeinsam ging es. So könnte das auch mit einem SGP funktionieren.

  • Ich glaube der GP ist in Teterow gut aufgehoben und wird immer besser.

    Auch das drumherum ist besser als beim ersten GP.

    Außer die Fanmeile ist ein Witz.

  • Veranstalter beim WM Finale 1989 im Münchner Olympiastadion war der ADAC Südbayern, und die Ortsclubs (nicht nur die Speedway-. sondern auch die Langbahnvereine aus dem ADAC-Gau Südbayern) haben dafür das Personal/Funktionäre zur Verfügung gestellt. Hat alles sehr gut funktioniert, inklusive dem Bau einer Speedwaybahn im Olympiastadion. Ein einzelner Club allein hätte das nie stemmen können, aber gemeinsam ging es. So könnte das auch mit einem SGP funktionieren.

    Herr Christian Weber , das stimmt. Das liegt nun 30 Jahre zurück 😎

    Es war ein tolles Finale. Ich war natürlich live dabei. Natürlich danach auch in Pocking! Da hat so mancher Forum-Schreiber von Speedway noch nichts gewusst!

  • Veranstalter beim WM Finale 1989 im Münchner Olympiastadion war der ADAC Südbayern, und die Ortsclubs (nicht nur die Speedway-. sondern auch die Langbahnvereine aus dem ADAC-Gau Südbayern) haben dafür das Personal/Funktionäre zur Verfügung gestellt. Hat alles sehr gut funktioniert, inklusive dem Bau einer Speedwaybahn im Olympiastadion. Ein einzelner Club allein hätte das nie stemmen können, aber gemeinsam ging es. So könnte das auch mit einem SGP funktionieren.

    Also Dinge die vor 30 Jahren so funktioniert haben 1 zu 1 in die heutige Zeit transportieren zu wollen, halte ich für abenteuerlich.

    In der Zeit dürfte sich so ziemlich alles Verändert haben was es damals an Bedingungen zu erfüllen gab.


    Im Moment haben wir ja einen GP in Deutschland, von daher ist alles gut 8_)


    This. Der Vertrag wurde doch auch grade erst um 3 Jahre verlängert und wie schon jemand schrieb: ein zweiter GP in Deutschland ist unrealistisch. Gar nicht mal aus unserer, oder allgemein Fanperspektive, sondern rein aus Vermarktersicht.

  • Manche können oder wollen es nicht verstehen. Es können sich gerne ALLE Vereine aus Bayern Zusammenschließen. Dann hast du immer noch keinen, mit dem BSI einen Vertrag macht.


    Theoretisch kann Firma xyz Geld in die Hand nehmen, ein Fußball Stadion mieten und eine Speedway Bahn einbauen. Man braucht keinen Verein. Oder welcher Verein steht in Cardiff dahinter?


    Und nun sollte man es gut sein lassen. Denn das hat alles nichts mit dem Thema hier zu tun.....


    UND..es gibt einen GP der dort gut aufgehoben ist

  • Herr Christian Weber , das stimmt. Das liegt nun 30 Jahre zurück 😎

    Es war ein tolles Finale. Ich war natürlich live dabei. Natürlich danach auch in Pocking!
    Da hat so mancher Forum-Schreiber von Speedway noch nichts gewusst!

    Wenn Du Dich dabei mal nicht gewaltig täuschst, lieber Niederbayer aus Oberbayern :saint:


    Jörg hat schon Recht, mit dem, was er geschrieben hat. Ein SGP reicht auch vollkommen bei uns. Es wäre viel wichtiger 1-2 Deutsche Fahrer dabei zu haben. Aber keiner unserer derzeitigen Fahrer hat das im Kreuz, ganz ehrlich und offen gesagt.

  • Herr Christian Weber , das stimmt. Das liegt nun 30 Jahre zurück 😎

    Es war ein tolles Finale. Ich war natürlich live dabei. Natürlich danach auch in Pocking! Da hat so mancher Forum-Schreiber von Speedway noch nichts gewusst!

    mein erstes WM Finale vor 40 Jahren !!

    Marienbad 1979 WM Finale Sandbahn ...

    Alois Wiesböck ...

  • was heisst fressen und saufen?

    eine schöne Fanmeile mit Speis und Trank,ist das beste was einem passieren kann,

    nach womöglich langer Anreise,wie Biergarten Landshut z.b.

  • Ob der GP da für immer gut aufgehoben ist, mag deine persönliche Meinung sein. Ich hoffe es nicht.