Goldenes Band Olching + Speedway Jugend Paarcup13.10.2019

  • Das beste kam ganz zum Schluss in Heat 20. Zuerst hat Kaczmarek geführt, dann gab es einige Führungswechsel zwischen Kaczmarek, Lambert und Grobauer. Robert hat den Lauf dann knapp für sich entschieden. Aber Respekt an Valle, der Lauf war großes Kino :hail:

  • kann jemand sagen wieviel Zuschauer heute dort waren ?

    Hm ich würde mal max 1000 schätzen,

    Man hat schon deutlich gemerkt dass es weniger waren weil Smolinski nicht dabei war.

    Das Wetter war auch fast zu schön, da machen die Leute lieber was anderes.

    War aber ein schönes Rennen ohne große Zwischenfälle.

  • Mein letztes Rennen für dieses Jahr war heute in Olching. Eine sehr schöne Veranstaltung mit der Deutschen Meisterschaft im Junioren Paar Cup am Morgen, und dem Goldenen Band am Nachmittag. Schade das bei traumhaften Spätsommer Wetter nicht mehr Zuschauer den Weg nach Olching gefunden haben. Bei besten Bedingungen wurden den Zuschauern nochmal Bahnsport vom feinsten geboten. Glückwunsch an den Veranstalter, der sich mit allem sehr viel Mühe gegeben hat, und das ganze trotz den vielen Läufen ( 39 ) sehr schnell durchgezogen hat. Super auch die Fahrer, die den Zuschauern einige spannende Rennläufe gezeigt haben. Überhaupt der vorletzte hatte es mit mehreren Positionswechseln in sich. Positiv überrascht hat mich Mark Riss, der ein bärenstarkes Rennen gefahren ist. Im Stechen nur durch einen kleinen Aufsteiger den 3 Platz verpasst. Schade. 👍

  • Sponsor Elke

    :thumbup:



    1. Jonas Jeppesen (DK) - 14 (3,3,3,3,2)
    2.
    Robert Lambert (GB) - 13 (3,3,3,1,3)
    3.
    Kenneth Hansen (DK) - 12 + 3 (2,3,3,2,2)
    4.
    Mark Riss (D) - 12 + 2 (2,3,1,3,3)
    5.
    Valentin Grobauer (D) - 11 (3,1,2,3,2)
    6.
    Kacper Gomólski (PL) - 10 (1,2,2,2,3)
    7.
    Michael Haertel (D) - 9 (2,2,1,3,1)
    8.
    Mathias Nielsen (DK) - 8 (1,2,2,d,3)
    9.
    Max Dilger (D) - 8 (1,1,2,2,2)
    10.
    Daniel Kaczmarek (PL) - 6 (0,2,3,0,1)
    11.
    Norick Bloedorn (D) - 4 (3,0,0,1,0)
    12.
    Jesse Mustonen (FIN) - 4 (2,d,1,1,0)
    13.
    Jan Kvech (CZ) - 4 (0,1,1,1,1)
    14.
    Zdenek Simota (CZ) - 3 (1,0,0,2,0)
    15.
    Nicolas Vicentin (ITA) - 1 (0,0,0,0,1)
    16.
    Jonas Wilke (D) - 1 (0,1,0,w,d)
    17.
    Celina Liebmann (D) - ns


    1. Bloedorn, Mustonen, Simota, Vicentin
    2.
    Grobauer, Hansen, Dilger, Kvech
    3.
    Jeppesen, Haertel, Nielsen, Kaczmarek
    4.
    Lambert, Riss, Gomólski, Wilke
    5.
    Riss, Haertel, Grobauer, Vicentin
    6.
    Lambert, Nielsen, Kvech, Mustonen (d)
    7.
    Hansen, Kaczmarek, Wilke, Bloedorn
    8.
    Jeppesen, Gomólski, Dilger, Simota
    9.
    Kaczmarek, Gomólski, Kvech, Vicentin
    10.
    Jeppesen, Grobauer Mustonen, Wilke
    11.
    Lambert, Dilger, Haertel, Bloedorn
    12.
    Hansen, Nielsen, Riss, Simota
    13.
    Jeppesen, Hansen, Lambert, Vicentin
    14.
    Riss, Dilger, Mustonen, Kaczmarek
    15.
    Grobauer, Gomólski, Bloedorn, Nielsen (d)
    16.
    Haertel, Simota, Kvech, Wilke (w)
    17.
    Nielsen, Dilger, Vicentin, Wilke (d)
    18.
    Gomólski, Hansen, Haertel, Mustonen
    19.
    Riss, Jeppesen, Kvech, Bloedorn
    20.
    Lambert, Grobauer, Kaczmarek, Simota


    Stechen Platz 3:

    21. Hansen, Riss

  • Gestern war in Olching unser letztes Rennen für dieses Jahr.

    Hiermit verabschiede ich mich nach 38 Rennen diese Saison in die Winterpause.


    Ein herzliches Dank geht an pott , der sich immer wieder bereit erklärt hat, meine Ergebnisse einzustellen!


    Kommt alle gut durch die Winterpause und auf ein Neues 2020!


    Viele Grüße

    Elke

  • Noch ein paar Anmerkungen zum " Jugend Speedway Paar Cup 2019 " (250 ccm )


    Bei sehr guten Bahnverhältnissen konnte die " JUNGE Speedwaygarde " absolut gefallen.


    Erik Bachhuber, für den MSC Olching am Start, konnte alle 5 Vorläufe als auch das A- Finale auf

    Platz 1 beenden. MAXIMUM ! In Lauf 7 - 79,8 km/h . ( Lauf 7 beim Goldenen Band, 500ccm,

    K. K.- Hansen 82,2 km/h)


    Patrick Hyjek, Ersatzfahrer im Team MSC Olching, jedoch im gesamten Wettbewerb für

    den MSC Wittstock an der Seite von Jon Ruhnke am Band, hat seinen ersten 250ccm

    Wettbewerb bestritten. Nach der Vorrunde mit Jonny Wynant gemeinsam auf P3, TOP


    Ergebnis:


    P1 - MSC Olching

    1 - Erik Bachhuber, ( 4,4,4,4,4) 20, A-Finale 4 Pkte

    2 - Francis Gusts, ( 3,3,3,3,3) 15, A- Finale 2 Pkte

    3 - Patrick Hyjek


    P2 - MSC Cloppenburg

    1 - Jonny Wynant, (4,4,2,0,4) 14, A-Finale 0 Pkte

    2 - Marlon Hegener, (3,3,0,3,3) 12, A-Finale 3 Pkte


    P3 - MSC Berghaupten

    1 - Tom Finger, (0,4,4,2,3) 13, B-Finale 3 Pkte

    2 - Damian Ratajczak, (2,0,0,4,4) 10, B-Finale 4 Pkte


    P4 - MC Güstrow

    1 - Leon Krusch, (3,3,3,2,d) 11, B-Finale 2 Pkte

    2 - Sebastian Kössler, ( 2,2,2,0,2) 8, B-Finale 0 Pkte


    P5 - MSC Wittstock

    1 - Patrick Hyjek (Ersatz), (4,2,3,3,2) 14, C-Finale 4 Pkte

    2 - Jon Ruhnke, (0,0,St,2,0) 2, C-Finale 2 Pkte


    P6 - MSC Diedenbergen

    1 - Melf Ketelsen, (St,0,0,0,2) 2, C-Finale 0 Pkte

    2 - Nathan Ablitt, (2,2,4,4,0) 12, C-Finale 3 Pkte


    ( ohne Gewähr - eigene Aufzeichnung)


    Die Vorrunde war schon sehenswert. Die Final-Läufe, eingebettet bei den

    "Alten" am Nachmittag, eine Bereicherung für das " Goldene Band ". TOP

  • Olching war auch mein letztes Rennen für heuer.

    Es waren einige schöne Läufe dabei. Überrascht mich ein starker Mark Riss. Enttäuscht war ich von Michal Härtel von ihm hätte ich mir mehr erwartet. Warum es nicht so rund lief hierzu die Erklärung auf seiner Homepage. Insgesamt ein schönes Rennen bei bestem Wetter.

    Ja und gestaubt hat es auch, vielleicht hätte man im Vorfeld mehr wässern können, die Wetterprognose war ja sicher.

    Neues Publikum, Partner oder Gelegenheitszuschauer bekommt man so nicht. Die kommen einmal und dann nie wieder.

  • Das war genau einmal wo es etwas stärker gestaubt hat. Danach haben sie wieder mehr Wasser gefahren. Zu viel Wasser wäre gefährlich gewesen, der Bahnbelag war recht locker, denke durch den ganzen Regen den wir hatten.

    Dann ist es zu griffig. War teilweise eh sehr viel Grip vorhanden, die Motoren sind teilweise richtig in die Knie gezwungen worden.

  • Hallo Staubschlucker, ich war gestern auch in Olching und habe nicht mitbekommen das es da irgendwo gestaubt haben soll. Die Bahn war in einem sehr guten Zustand. Ich war in diesem Jahr schon auf einigen Rennen wo es so gestaubt hat das man die Fahrer nicht mehr sehen konnte. Das finde ich dann für die Zuschauer eine Riesen Sauerei, dann braucht sich der Veranstalter auch nicht zu wundern wenn im nächsten Jahr kaum noch Zuschauer kommen.

  • Und wenn man dem Raimund Schön im Interview zu gehört hätte, dann hätte man mitbekommen, dass er die Bahn noch am Samstag komplett unter Wasser gesetzt hat und er schon Angst hatte, dass die Bahn absaufen würde. Ich denke mehr kann man als Veranstalter nicht machen. MSC Olching alles richtig gemacht, ich komme nächstes Jahr bestimmt wieder.

  • Olching war auch mein letztes Rennen für heuer.

    Es waren einige schöne Läufe dabei. Überrascht mich ein starker Mark Riss. Enttäuscht war ich von Michal Härtel von ihm hätte ich mir mehr erwartet. Warum es nicht so rund lief hierzu die Erklärung auf seiner Homepage. Insgesamt ein schönes Rennen bei bestem Wetter.

    Ja und gestaubt hat es auch, vielleicht hätte man im Vorfeld mehr wässern können, die Wetterprognose war ja sicher.

    Neues Publikum, Partner oder Gelegenheitszuschauer bekommt man so nicht. Die kommen einmal und dann nie wieder.

    Ich mag es auch nicht wenn es staubt, aber gestern war das absolut im Rahmen. Da kann man sich auch woanders hinstellen, genügend Platz war ja vorhanden.

  • Obwohl Robert Lambert leider im SP GP dieses Jahr etwas unter ging, sah man in diesem Lauf seine Klasse aufblitzen. Er hat das Zeug noch ein ganz großer im Speedway Zirkus zu werden. Er ist noch jung, und hat noch Zeit zu reifen.👍👍👍