Eisspeedway WM Berlin

31.08 - DM in Berghaupten

  • Ein herausragendes Speedway-Ereignis 2013 mit Spannung pur zum genießen! Sieger, Verlierer, Kämpfer, Hassadeure und Glanzlichter- alles konnte man hautnah erleben. Eine annähernd perfekte Vorbereitung, umfangreiches und unterhaltsames Rahmenprogramm (dem Smoli Senior hatten es besonders die jüngeren Tanzmädels angetan :D ) ließ kaum Wünsche offen. Die Idee Frisbeescheiben von den Mädels in die Zuschauermenge schleudern zu lassen war super und förderte den direkten Kontakt zwischen Veranstalter und Zuschauer. Aber keiner hatte daran gedacht, daß die jüngsten Fans damit auch praktisch spielen würden ;)
    Die Fahrervorstellung mit Trikes durchzuführen war ebenfalls eine schöne Idee. Wir beim MSC geben uns mit Vespas zufrieden! :phatgrin: (Nicht falsch verstehen bitte!!)


    Einen für mich wichtigen Punkt möchte ich noch loswerden. Leider geht der Gewinner der "Blechmedaille oft ungerechterweise etwas im Gloria der Stockerlsieger unter. Deshalb ist es mir ein Bedürfnis hier an dieser Stelle eines noch hervorzuheben: Neben den tollen Leistungen von Kai, Matze und Martin, hat gestern Marcel seine steigende Leistungskurve deutlich unterstrichen und überzeugend gezeigt, daß er ein hervorragendes Potential besitzt und dies in den letzten Rennsportereignissen eindeutig umgesetzt hat. Die Besucher und Fans (auch die Landshuter- servus an die Sirene! ;)) konnten das eindrucksvoll miterleben! Die ACL-er haben gestern wieder demonstriert, daß sie einen tollen Fahrerpool verpflichtet haben. Smoli, Marcel und Michi.
    Ich bin immer ein bischen enttäuscht, wenn hier akademische und theoretische Diskussionen über Fahrer vom Stapel gelassen werden. Nur wer selbst einmal aktiv Bahnsport betrieben hat, kann sich in die Situation hineinversetzen und eine objektive Beurteilung vornehmen.
    Deshalb gilt für jede Sportart: Wer glaubt es besser machen zu können, der darf sich outen und den Beweis antreten. Wir anderen sollten mit unseren "unfachlichen" Meinungen etwas sparsamer sein. Vom Hörensagen und Zusehen wird man noch lange kein Spezialist
    Hier nochmal zur Erinnerung und als Anerkennung:
    1. Kai Huckenbeck (1,3,3,3,3) - 13+3 (German Champion 2013) :thumbup::beer:
    2. Mathias Schultz (3,3,2,3,2) - 13+2 :thumbup:
    3. Martin Smolinski (2,3,2,2,3) - 12+3 :thumbup:
    4. Marcel Helfer (3,3,1,2,3) - 12+2 :thumbup:
    5. Tobias Kroner (2,2,3,1,2) - 10 (letztjähriger deutscher Meister 2012!)
    6. René Deddens (3,2,1,2,1) - 9
    7. Kevin Wölbert (0,0,3,3,2) - 8
    8. Max Dilger (2,0,2,1,3) - 8
    [IMG:http://www.fotos-hochladen.net/uploads/p1010847larkps0odf.jpg :thumbsup:
    Donnernde Fahrervorstellung! Hier mit dem letzlich viert-plazierten Marcel Helfer

    Aufrichtigen Dank an die Ausrichter für das wunderschöne und großartige Speedwayerlebnis! :beer: