Beiträge von Chappi

    Quatsch, deshalb bleibt doch niemand Zuhause....und wenn doch, dann nicht mehr als 10 Menschlein.


    Wittstock hat einfach keine Tadition. Ich finde es wirklich super, was der Mauer Trupp dort aufgebaut hat und noch aufbaut, aber mMn ist es derzeit eine ÜberSättigung an Rennen dort...also zumindest für mich (Buli, Team Cup, unzählige offene Rennen, Lang/Grasbahn EM Quali oder was das war, Diamonds Cup folgt noch...) Das ist Wahnsinn wie viele Rennen gefahren werden.
    MMn ist der Weg mit der Bundesliga der richtige um eine gewisse Identifikation zu schaffen. Allerdings ist bei der Anzahl der Rennen vielleicht weniger mehr: sie sollten versuchen ein, zwei Traditionstermine und Rennen zu schaffen (ähnlich wie Güstrow an Ostern, Teterow und Güstrow an Pfingsten, Brokstedt am 1. Mai) ...

    Sehe ich wie Speedway-Kibic - bei einem Fehlstart (solange das Band heil geblieben ist und kein Ersatzfahrer ran muss) sofort wieder die 2 Minuten an.


    Ansonsten: was die Fahrer samt Team in den 2 Minuten machen ist mir völlig egal. Sie haben ganz einfach 2 Minuten Zeit um am Band zu stehen und wenn sie Einstellungen am Bike ändern wollen, das Motorrad wechseln wollen oder ihren Startplatz „präparieren“ wollen ist das völlig legitim. Ich persönlich finde es sogar teils wirklich interessant zu sehen was die Jungs spontan ändern, wie sie ihre Startbahn präparieren und ob es danach dann auch etwas genutzt hat...

    Meine Güte, Smole hat sich doch nun geäußert, den Sturz auf seine Kappe genommen und gesagt, dass es ihm leid tut.


    Damit ist doch alles gesagt. Was ist das jetzt noch für ein Kindergarten... :stick::sleeping:

    Des Weiteren glaube ich nicht mal in meinen wildesten Albträumen, dass ein Michi Härtel sich jemals bei einem Unfallgegner entschuldigt hat.

    Glauben ist nicht Wissen. ;-)


    Härtel entschuldigte sich letzte Saison nach dem Rennen öffentlichen im Interview über Lautsprecher bei Mark (?) Riss, nachdem er ihn im Buli Rennen umgefahren hat. :thumbup:

    Nun will ich auch mal... :-)


    Vorneweg: wer Smole bei dieser Aktion unterstellt, er habe Härtel mit Absicht oder Bewusst runter gefahren, hat in meinen Augen absolut keine Ahnung vom Bahnsport.


    Die Ausgangssituation: (und ich denke mcpitti meinte u.a. dies mit seiner Frage)

    Smole möchte auf der Langbahn Einzel-Weltmeister werden, hat aber durch Pech nach dem ersten GP bereits unnötig Punkte liegen lassen und ist nur zweiter in der Gesamtwertung, obwohl er das Rennen dominiert und gewonnen hat. Dann der zweite GP und es läuft mal überhaupt nicht rund (bis auf den einen Heatsieg, auf dem aber direkt ein „0er“ folgt). Besonders gewurmt dürfte ihn haben wie der junge Hummel in der letzten Kurve außen an ihm vorbei donnert und ihm einen Heatsieg durch ein waghalsiges Manöver vor der Nase wegschnappte. Im Gegensatz zu Smole läuft es beim direkten Konkurrenten aus Frankreich, dem junge Dimitri Bergé, wieder wie geschmiert und der WM Rückstand vergrößert sich.

    Dann dieser verhängnisvolle Heat 13: Smole wieder nicht so gut unterwegs. Franc vorne weg und auch Härtel fährt ihm vor der Nase herum - das wären 2 Punkte und das sichere Halbfinale. Allerdings würde der Druck in der WM nicht geringer werden, außerdem zählt in der Endabrechnung sowieso jeder einzelne Punkt und das ein Rennfahrer ungern kampflos aufgibt versteht sich von selbst. So greift Smole den Härtel auf der gleichen Linie auf der Hummel ihn paar Heats zuvor selbst verblasen hat an, er bekommt den gleichen Schub wie Hummel, kommt mit extremen Überschuss außen an Härtel vorbei, kann aber die Maschine nicht vor der Band komplett umlegen und kracht in sie hinein. Danach gibt es eine unvermeidbare Kettenreaktion, die keiner näheren Erläuterung bedarf. Härtel war in dem Moment einfach zur falschen Zeit am falschen Ort - sonst hätte es nur Smole selbst erwischt.

    MMn war die Aktion von Smole einfach extrem riskant und er die Kontrolle verloren. Ob die Aktion zu diesem Zeitpunkt des Rennens und vor allem zu diesem Zeitpunkt der WM und Saison zu riskant war muss jeder selbst entscheiden - für mich war es das auf jeden Fall.


    Ich möchte aber auch nicht von einem „normalen Rennunfall“ sprechen, denn davon spreche ich wenn der Sturz nicht vermeidbar ist und ich absolut nicht weiß wen man disqualifizieren soll. Ein Rennunfall ist für mich nicht vermeidbar z.B. Bei Kettenreaktionen beim Speedway wenn der Platz dem dritten beteiligten Fahrer ausgeht, oder ein Fahrer durch ein Loch einen Aufsteiger bekommt, oder ein dritter Fahrer nicht mehr aufweichen kann wenn sich zwei behindern, oder oder oder....

    Aber dieser Sturz von Smole ist einfach damit zu erklären, dass er zu viel Risiko nimmt um Härtel in der letzten Kurve zu überholen. Dafür braucht man ihn aber nicht verteufeln, aber die Smole Fans müssen durchaus mit ein klein wenig Kritik leben, denn überlegt euch mal: was hättet ihr gesagt wenn bei Hummel‘s Aktion gegen Smole das gleiche passiert wäre? Dann wärt ihr auf den fliegenden Holländer sicher auch nicht all zu gut zu sprechen...


    Ebenso stört mich diese unterschiedliche Bewertung der Situationen aufgrund des Fahrers. Ich möchte nicht den Aufschrei hören wenn es genau anders herum gewesen wäre...mit Sicherheit eine Schlagzeile à la „Härtel fährt Smolinski brutal runter“, „Härtel befördert Smolinski ins Krankenhaus“, „Härtel zerstört Smolinskis WM Träume“.

    Wir sollten alle bei solchen Dingen versuchen ein wenig die Neutralität zu bewahren und solche Stürze nicht all zu unverhältnismäßig bewerten.



    Zu guter letzt kann ich den beiden nur gute Besserung wünschen und hoffen, dass sie schnell wieder auf die Beine und Maschiene kommen.

    Wenn die so weiter machen verkacken sie noch die PlayOffs. :dash:

    ...obwohl der Kader ja eigentlich gut aufgestellt war. Aber Giza nicht ansatzweise der Giza der letzten Saison, Ulamek ein großes und vermutlich teures Missverständnis, bester Junior kaputt... :pinch:

    Peterborough Panthers - Glasgow Tigers 49:41


    Peterborough Panthers - 49:
    1. Scott Nicholls - 12 (1,3,2,3,3)

    2. Ellis Perks - 2+1 (0,1,1*,0)

    3. Bradley Wilson-Dean - 6 (0,3,0,3)

    4. Michael Palm Toft - 9+1 (2,2*,2,3)

    5. Ulrich Ostergaard - 10+1 (2,3,3,2*,d)

    6. Simon Lambert - 9+1 (3,2,1,2*,1)

    7. Tom Bacon - 1 (1,0,w)


    Glasgow Tigers - 41:

    1. Richie Worrall - 2+1 (2*,0,0,d)

    2. Lewis Kerr - 9 (3,1,3,2)

    3. Claus Vissing - 8+1 (1,2,3,1,1*)

    4. Paul Starke - 5+1 (3,1*,1,w)

    5. Chris Harris - 13 (3,2,3,1,2,2)

    6. Jack Thomas - 3 (2,0,1,0)

    7. James Sarjeant - 1 (0,1,0)


    1. Kerr, Worrall, Nicholls, Perks - 1:5

    2. Lambert, Thomas, Bacon, Sarjeant - 4:2 (5:7)

    3. Starke, Palm Toft, Vissing, Wilson-Dean - 2:4 (7:11)

    4. Harris, Ostergaard, Sarjeant, Bacon - 2:4 (9:15)

    5. Wilson-Dean, Palm Toft, Kerr, Worrall - 5:1 (14:16)

    6. Nicholls, Harris, Perks, Thomas - 4:2 (18:18)

    7. Ostergaard, Vissing, Starke, Bacon (w) - 3:3 (21:21)

    8. Kerr, Lambert, Perks, Sarjeant - 3:3 (24:24)

    9. Harris, Palm Toft, Thomas, Wilson-Dean - 2:4 (26:28)

    10. Vissing, Nicholls, Starke, Perks - 2:4 (28:32)

    11. Ostergaard, Kerr, Lambert, Worrall - 4:2 (32:34)

    12. Wilson-Dean, Lambert, Vissing, Thomas - 5:1 (37:35)

    13. Nicholls, Ostergaard, Harris, Worrall (d) - 5:1 (42:36)

    14. Palm Toft, Harris, Lambert, Starke (w) - 4:2 (46:38)

    15. Nicholls, Harris, Vissing, Ostergaard (d) - 3:3 (49:41)

    Berwick Bandits - Redcar Bears 51:38


    Berwick Bandits - 51:
    1. Aaron Summers - 3+1 (2,1*,0,w)

    2. Kevin Doolan - 8+1 (1*,2,2,3)

    3. Jye Etheridge - RR

    4. David Howe - 11 (3,1,2,2,3,0)

    5. Nikolaj Busk Jakobsen - 12+2 (2*,3,1*,3,3)

    6. Theo Pijper - 7+1 (1,2*,1,0,2,1)

    7. Daniel Gappmaier - 10+1 (3,3,3,0,1*)


    Redcar Bears - 38:

    1. Tyron Proctor (Gast) - 9 (3,2,1,3,t)

    2. Mikkel B. Andersen - 3 (0,0,3,w)

    3. Dimitri Berge - 2 (0,0,2,0)

    4. Jonas B. Andersen - 8+1 (1,2,1*,2,2)

    5. Thomas Joergensen - 10+1 (1,3,3,2,1*)

    6. Nathan Greaves - 6 (2,0,1,3,w)

    7. Jordan Stewart - 0 (0,0,0)


    1. Proctor, Summers, Doolan, M. B. Andersen - 3:3

    2. Gappmaier, Greaves, Pijper, Stewart - 4:2 (7:5)

    3. Howe, Pijper, J. B. Andersen, Berge - 5:1 (12:6)

    4. Gappmaier, Jakobsen, Joergensen, Stewart - 5:1 (17:7)

    5. Gappmaier, Proctor, Howe, M. B. Andersen - 4:2 (21:9)

    6. Joergensen, Doolan, Summers, Greaves - 3:3 (24:12)

    7. Jakobsen, J. B. Andersen, Pijper, Berge - 4:2 (28:14)

    8. M. B. Andersen, Doolan, Greaves, Gappmaier - 2:4 (30:18)

    9. Joergensen, Howe, Proctor, Pijper - 2:4 (32:22)

    10. Doolan, Berge, J. B. Andersen, Summers - 3:3 (35:25)

    11. Proctor, Pijper, Jakobsen, M. B. Andersen (w) - 3:3 (38:28)

    12. Greaves, Howe, Gappmaier, Berge - 3:3 (41:31)

    13. Jakobsen, Joergensen, Summers (w), Greaves (w) (Proctor - t) - 3:2 (44:33)

    14. Howe, J. B. Andersen, Pijper, Stewart - 4:2 (48:35)

    15. Jakobsen, J. B. Andersen, Jorgensen, Howe - 3:3 (51:38)

    Und September Oktober wird ja auch Buli

    gefahren.

    Oder gehts in der Umfrage nur um das eine Rennen oder generel ?

    Wann genau findet immer das Buli Finale statt...? ;)


    Ich denke es geht um das zweite Heimrennen der Wikinger. Das erste ist immer am 1.Mai und steht bei den Zuschauerzahlen sicher nicht zur Debatte....

    Also reden wir um ein Rennen zwischen Anfang Juni und Ende Juli/Mitte August.

    Ergebnis:


    1. Robert Lambert (King's Lynn Stars) - (3,3,3,3,3) 15 + 1. im Finale

    2. Dan Bewley (Belle Vue Aces) - (2,2,0,3,3) 10 + 2. im Finale

    3. Craig Cook (Belle Vue Aces) - (1,3,1,3,3) 11 + 3. im Finale

    4. Jason Garrity (Scunthorpe Scorpions) - (3,0,3,2,2) 10 + 4. im Finale

    5. Scott Nicholls (Rye House Rockets) - (2,3,1,2,2) 10 + 3. im RaceOff

    6. Kyle Howarth (Wolverhampton Wolves) - (2,1,2,2,3) 10 + 4. im RaceOff

    7. Rory Schlein (Wolverhampton Wolves) - (0,2,3,3,1) 9

    8. Daniel King (Leicester Lions) - (3,0,3,1,1) 8

    9. Josh Auty (Scunthorpe Scorpions) - (1,1,2,1,2) 7

    10. Chris Harris (Rye House Rockets) - (0,3,2,0,2) 7

    11. Richard Lawson (Somerset Rebels) - (1,2,1,1,1) 6

    12. Lewis Kerr (King's Lynn Stars) - (0,1,2,2,0) 5

    13. Adam Ellis (Swindon Robins) - (3,0,0,0,0) 3

    14. Ashley Morris (Wolverhampton Wolves) - (1,0,1,1,0) 3

    15. Richie Worrall (Poole Pirates) - (D,2,W,0,1) 3

    16. Steve Worrall (Belle Vue Aces) - (2,1,0) 3

    17. Jack Smith (Swindon Robins) - (W,0) 0

    18. Kyle Bickley (Workington Comets) - (0) 0


    1. D. King, D. Bewley, R. Lawson, R. Schlein

    2. R. Lambert, K. Howarth, J. Auty, L. Kerr

    3. A. Ellis, S. Nicholls, A. Morris, C. Harris

    4. J. Garrity, S. Worrall, C. Cook, R. Worrall (D)

    5. C. Cook, R. Lawson, J. Auty, A. Morris

    6. C. Harris, R. Worrall, L. Kerr, D. King

    7. R. Lambert, R. Schlein, S. Worrall, A. Ellis

    8. S. Nicholls, D. Bewley, K. Howarth, J. Garrity

    9. J. Garrity, L. Kerr, R. Lawson, A. Ellis

    10. D. King, J. Auty, S. Nicholls, S. Worrall

    11. R. Schlein, K. Howarth, A. Morris, J. Smith

    12. R. Lambert, C. Harris, C. Cook, D. Bewley

    13. R. Lambert, S. Nicholls, R. Lawson, R. Worrall

    14. C. Cook, K. Howarth, D. King, A. Ellis

    15. R. Schlein, J. Garrity, J. Auty, C. Harris

    16. D. Bewley, L. Kerr, A. Morris, K. Bickley

    17. K. Howarth, C. Harris, R. Lawson, J. Smith

    18. R. Lambert, J. Garrity, D. King, A. Morris

    19. C. Cook, S. Nicholls, R. Schlein, L. Kerr

    20. D. Bewley, J. Auty, R. Worrall, A. Ellis


    21. RaceOff:

    D. Bewley, J. Garrity, S. Nicholls, K. Howarth

    22. Finale:

    R. Lambert, D. Bewley, C. Cook, J. Garrity