Posts by Christian Weber

    Das mit dem Zaun rundrum im Innenfeld der Rennbahn ist unser Fußballstadion - die Heimat der SpVgg Plattling (Bezirksliga Niederbayern-Ost) - da spielt am 23. Juni 2019 der TSV 1860 München anlässlich der 100 Jahr Feier unserer Spielvereinigung. Außerdem ist da im Innenfeld auch noch der Trainingsplatz und das Volksfestgelände.

    Die White Tigers haben in diesem Jahr wirklich mal die Chance um den Finaleinzug und sogar um die Meisterschaft zu kämpfen! Ein Auswärtssieg am Freitag in Wittstock würde sie diesem Ziel schon sehr nahe bringen. Dieses BL Match verspricht Hochspannung !

    Naja, relativ knapp würde ich nicht sagen. Er hatte 17 Punkte Rückstand auf Jarek (Martin 81, Jarek 98), er hatte einen AVG von 6,75 Punkte pro Meeting, da kann sich jetzt jeder selbst ausrechnen ob man da von knapp reden sollte. In diesem Zusammenhang muss man auch noch erwähnen das PUK in diesem Jahr nur auf 9 GPs kam und dennoch mehr Punkte als Martin hatte. Es ist nicht von der Hand zu weisen das es nach seinem GP Sieg deutlich bergab ging, Martin ist zwar ein paar mal ins Semi (zwei mal allerdings glücklich mit sieben Punkten!, ich schreibe deshalb „glücklich“ weil Nicki im selben Jahr, ein oder sogar zweimal mit 9 Punkten nicht drin war) eingezogen. Aber wenn man den AVG ab Auckland ausrechnet (81-15= 66:11=6) ist das Ausscheiden gleich nochmal deutlicher. Bevor mir hier jetzt jemand etwas unterstellen möchte, nein ich möchte weder Martins GP-Sieg, noch seine generelle Leistung im GP schmälern, lediglich einwerfen das er unterm Strich doch ziemlich deutlich gescheitert ist.

    pott Gut, das kann man einen relativ deutlichen Punkterückstand nennen. Das ist o.k. - 17 Punkte Rückstand auf Platz 8 auf eine ganze Saison gesehen ist aber auch nicht die Welt. Mir ging es um die Formulierung "im Grand Prix UNTERGEGANGEN" - das wollte ich so nicht stehen lassen, denn "untergegangen" ist Smoli im SGP nun wirklich nicht.

    Hat denn außer der MSC Plattling überhaupt irgend ein anderer Verein eine Ausnahmegenehmigung beim DMSB beantragt?


    In Nandlstadt ist die Bahn in den Kurven doch sehr breit. Da könnte man so ähnlich wie auf der Speedwaybahn in Heusden-Zolder, einfach außen einen Grassteifen (ca 2m vor der Holzbande) mit Fähnchen abstecken. So schafft man eine Auslaufzone. Die Belgier machen das so und die dürfen dort weiterhin ohne Airfence ihre internationalen Rennen fahren. In Neustadt/Do ist es ja auch nicht anders. Das sollte Nandlstadt auch machen, dann hätte man den Aufwand mit dem Airfence nicht.

    Das Sandbahnrennen in Plattling war sicherlich nicht der Brüller, aber schlecht war es bestimmt nicht. Kommt wohl immer darauf an mit welchen Erwartungen man zu so einem Rennen geht. Ich weis, was ich auf der Plattlinger Bahn erwarten kann, da wurde ich auch dieses Jahr nicht enttäuscht. Das Rennen war nicht besser oder schlechter als sonst. So wie Smoli ist hier auch ein Gerd Riss in früheren Jahren den anderen oft um eine halbe Runde davongefahren. Oder der Sepp Onderka, der war bei den Seitenwagen oft genau so überlegen wie jetzt der Markus Venus.

    Das Wetter war gut und mit der Zuschauerzahl kann der Verein auch zufrieden sein. Ich fand es schon interessant unsere Langbahnspezialisten auf dieser sehr speziellen Bahn sehen zu können. Für mich war das durchaus ein aufschlussreicher und unterhaltsamer Renntag. Wenn man aber von Haus aus die Langbahn nicht besonders mag, dann war es die 20 Euro Eintrittsgeld vermutlich nicht wert. Ein Langbahnrennen ist eben nicht das selbe wie ein Speedwayrennen, da muss man andere Maßstäbe anlegen.

    Tolles Fahrerfeld am Samstag in Stralsund, u.a. mit den beiden Amerikanern aus dem Speedway of Nations ! Nur die besten Vier kommen weiter ! Das wird interessant !


    Startaufstellung U21 WM in Stralsund:

    1 Luke Becker (USA)

    2 Nick Skorja (SLO)

    3 Daniel Klima (CZ)

    4 Tim Sörensen (DK)

    5 Zach Wajtknecht (GB)

    6 Lukas Fienhage (D)

    7 Dominik Kubera (PL)

    8 Matthew Gilmore (AUS)

    9 Broc Nicol (USA)

    10 Drew Kemp (GB)

    11 Gaétan Stella (F)

    12 Dominik Möser (D)

    13 Christoffer Selvin (S)

    14 Frederik Jakobsen (DK)

    15 Roman Lakhbaum (RUS)

    16 Tim Salonen (FIN)

    17 Reserve: Leon Arnheim (D)

    18 Reserve: Ben Ernst (D)

    Das hier war einer der Hits aus der Rock and Roll Revival Zeit um 1980 - "Buzz Buzz A DIddle It" war ursprünglich ein #51 US Chart Hit von Freddie "Boom Boom" Cannon im Jahr 1960, Das hier ist die zwanzig Jahre später aufgenommene Version der britischen R 'n' R Revival Band Matchbox.


    "Buzz Buzz A Diddle It"

    MATCHBOX (1980)


    Hummel ist nur auf kurzen Grasbahnen gut.Auf langen Sandbahnen kommt er nicht zurecht.

    Glaub ich nicht. Sicherlich ist er von Holland an die Grasbahnen besser gewöhnt. Er hat noch nicht so viel Erfahrung auf den größeren Langbahnen, aber ich hab ihn heute Vormittag im Training gesehen, der war auch auf der Sandbahn in Plattling sehr schnell (123,3 km/h). Das war einfach nicht sein Tag heute. Ich glaub ihm, dass er technische Probleme hatte. So schlecht wie er heute im Renen ausgesehen hat, so schlecht ist er bei weitem nicht.

    SGB CHAMPIONSHIP Ergebnisse vom Sonntag, 19. Mai 2019

    https://sportowefakty.wp.pl/zu…ennym-wyjazdowym-triumfem



    SHEFFIELD Tigers - 46:
    1. Daniel King - 12 (d,3,3,3,3)

    2. Kasper Andersen - 4 (1,3,0)

    3. Cameron Heeps (Gastfahrer) - 11 (2,3,3,3)

    4. Drew Kemp - 1 (0,u,1,d)

    5. Kyle Howarth - 11+2 (3,2*,d,3,2*,1)

    6. Broc Nicol - 5 (1,2,1,1)

    7. Nathan Greaves (Gastfahrer) - 2+1 (d,u,2*,d)

    BERWICK Bandits - 44:

    1. Aaron Summers - 7+1 (3,1*,2,1,0)

    2. Kevin Doolan - 6+1 (2*,1,2,1,0)

    3. Daniel Gappmaier - 14+1 (3,3,2,1*,3,2) :thumbsup:

    4. Jye Etheridge - zz

    5. Nikolaj Busk Jakobsen - 5 (2,w,1,2,0)

    6. Jordan Stewart (Gastfahrer) - 9+2 (3,1,0,1*,2,2*)

    7. Leon Flint - 3+1 (2*,1*,0)



    1. Summers, Doolan, Andersen, King (d) - 1:5

    2. Stewart, Flint, Nicol, Greaves (d) - 1:5 (2:10)

    3. Gappmaier, Heeps, Doolan, Kemp - 2:4 (4:14)

    4. Howarth, Jakobsen, Flint, Greaves (u) - 3:3 (7:17)

    5. Heeps, Doolan, Summers, Kemp (u) - 3:3 (10:20)

    6. King, Howarth, Stewart, Jakobsen (w) - 5:1 (15:21)

    7. Gappmaier, Nicol, Jakobsen, Howarth (d) - 2:4 (17:25)

    8. Andersen, Greaves, Doolan, Flint - 5:1 (22:26)

    9. Heeps, Jakobsen, Kemp, Stewart (d) - 4:2 (26:28)

    10. King, Gappmaier, Stewart, Andersen - 3:3 (29:31)

    11. Howarth, Summers, Nicol, Doolan - 4:2 (33:33)

    12. Heeps, Stewart, Gappmaier, Greaves (d) - 3:3 (36:36)

    13. King, Howarth, Summers, Jakobsen - 5:1 (41:37)

    14. Gappmaier, Stewart, Nicol, Kemp (d) - 1:5 (42:42)

    15. King, Gappmaier, Howarth, Summers - 4:2 (46:44)


    - - -



    NEWCASTLE Diamonds - 44:

    1. Steve Worrall - 8 (3,2,w,3,d)

    2. Simon Lambert - 1+1 (0,1*,0)

    3. Lasse Bjerre - 4+2 (1,1*,1*,1)

    4. Matthew Wethers - 13 (3,2,2,3,3)

    5. Thomas Jorgensen - 9 (1,3,2,3,0)

    6. Max Clegg - 10+1 (2,1,0,3,2*)

    7. Danny Phillips - 1+1 (1*,0,0)


    LEICESTER Lions - 46:

    1. Scott Nicholls - 9+2 (2,3,2,1*,1*)

    2. Connor Mountain - 4+3 (1*,0,2*,1*)

    3. Josh Bates - 3+1 (w,1*,2)

    4. Ryan Douglas - 7 (2,2,3,u)

    5. Richie Worrall - 13 (3,3,3,2,2)

    6. Luke Ruddick (Gastfahrer) - 0 (0,0,0)

    7. Ellis Perks - 10+1 (3,2*,3,1,w,1)



    1. S. Worrall, Nicholls, Mountain, Lambert - 3:3

    2. Perks, Clegg, Phillips, Ruddick - 3:3 (6:6)

    3. Wethers, Douglas, Bjerre, Bates (w) - 4:2 (10:8)

    4. R. Worrall, Perks, Jorgensen, Phillips - 1:5 (11:13)

    5. Nicholls, Wethers, Bjerre, Mountain - 3:3 (14:16)

    6. R. Worrall, S. Worrall, Lambert, Ruddick - 3:3 (17:19)

    7. Jorgensen, Douglas, Bates, Phillips - 3:3 (20:22)

    8. Perks, Mountain, Clegg, Lambert - 1:5 (21:27)

    9. R. Worrall, Wethers, Bjerre, Ruddick - 3:3 (24:30)

    10. Douglas, Jorgensen, Perks, S. Worrall (w) - 2:4 (26:34)

    11. Jorgensen, Nicholls, Mountain, Clegg - 3:3 (29:37)

    12. Clegg, Bates, Bjerre, Perks (w) - 4:2 (33:39)

    13. S. Worrall, R. Worrall, Nicholls, Jorgensen - 3:3 (36:42)

    14. Wethers, Clegg, Perks, Douglas (u) - 5:1 (41:43)

    15. Wethers, R. Worrall, Nicholls, S. Worrall (d) - 3:3 (44:46)

    SGB CHAMPIONSHIP Ergebnisse vom Samstag 18. Mai 2019

    https://sportowefakty.wp.pl/zu…-wyjazdowy-triumf-glasgow



    BERWICK Bandits - 46:

    1. Aaron Summers - 13+1 (3,3,3,1*,3)

    2. Kevin Doolan - 5 (1,0,3,1)

    3. Daniel Gappmaier - 9 (3,1,2,3)

    4. Jye Etheridge - 3 (w,3,d)

    5. Nikolaj Busk Jakobsen - 10 (3,3,2,2,0)

    6. Fernando Garcia - 3 (1,1,0,1)

    7. Leon Flint - 3 (3,0,0,0,0)


    SHEFFIELD Tigers - 44:

    1. Daniel King - 12 (2,2,3,3,2)

    2. Kasper Andersen - 2+1 (0,0,1*,0,1)

    3. Tyron Proctor - 1+1 (1*)

    4. Drew Kemp - 11 (2,2,2,2,3)

    5. Kyle Howarth - 7+2 (2,1*,w,3,0,1*)

    6. Broc Nicol - 11+3 (2,1*,2,2,1,1*,2*)

    7. Zaine Kennedy - 0 (w)



    1. Summers, King, Doolan, Andersen - 4:2

    2. Flint, Nicol, Garcia, Kennedy (w) - 4:2 (8:4)

    3. Gappmaier, Kemp, Prctor, Etheridge (w) - 3:3 (11:7)

    4. Jakobsen, Howarth, Nicol, Flint - 3:3 (14:10)

    5. Etheridge, King, Gappmaier, Andersen - 4:2 (18:12)

    6. Summers, Nicol, Howarth, Doolan - 3:3 (21:15)

    7. Jakobsen, Kemp, Garcia, Howarth (w) - 4:2 (25:17)

    8. Doolan, Nicol, Andersen, Flint - 3:3 (28:20)

    9. Howarth, Gappmaier, Nicol, Flint - 2:4 (30:24)

    10. Summers, Kemp, Doolan, Andersen - 4:2 (34:26)

    11. King, Jakobsen, Andersen, Garcia - 2:4 (36:30)

    12. Gappmaier, Kemp, Nicol, Flint - 3:3 (39:33)

    13. King, Jakobsen, Summers, Howarth - 3:3 (42:36)

    14. Kemp, Nicol, Garcia, Etheridge (d) - 1:5 (43:41)

    15. Summers, King, Howarth, Jakobsen - 3:3 (46:44)



    - - -



    EASTBOURNE Eagles - 44:

    1. Edward Kennett - 11+1 (2,1,3,3,2*)

    2. Ben Morley - 3+2 (1*,0,2*,0)

    3. Alfie Bowtell - 1 (w,w,1)

    4. Lewis Kerr - 11 (t,2,3,3,3)

    5. Richard Lawson - 7 (3,2,2,0)

    6. Georgie Wood - 0 (w,0,0,0)

    7. Tom Brennan - 11+2 (3,1,2*,3,2*,w)


    GLASGOW Tigers - 45:

    1. Craig Cook - 11 (3,3,3,2,t)

    2. James Sarjeant - 2 (0,1,w,1)

    3. Rasmus Jensen - 8+1 (3,1,1*,3)

    4. Paul Starke - 9+1 (2*,3,2,2,0)

    5. Claus Vissing - 6+1 (1,3,1,1*)

    6. Connor Coles (Gastfahrer) - 6+2 (w,2*,1,0,2*,1)

    7. Kyle Bickley - 3+1 (2,0,1*)



    1. Cook, Kennett, Morley, Sarjeant - 3:3

    2. Brennan, Bickley, Wood (w), Coles (w) - 3:2 (6:5)

    3. Jensen, Starke, Brennan (Kerr - t), Bowtell (w) - 1:5 (7:10)

    4. Lawson, Brennan, Vissing, Bickley - 5:1 (12:11)

    5. Cook, Kerr, Sarjeant, Bowtell (w) - 2:4 (14:15)

    6. Vissing, Coles, Kennett, Morley - 1:5 (15:20)

    7. Starke, Lawson, Jensen, Wood - 2:4 (17:24)

    8. Brennan, Morley, Coles, Sarjeant (w) - 5:1 (22:25)

    9. Kerr, Brennan, Vissing, Coles - 5:1 (27:26)

    10. Kennett, Starke, Jensen, Morley - 3:3 (30:29)

    11. Cook, Lawson, Sarjeant, Wood - 2:4 (32:33)

    12. Jensen, Coles, Bowtell, Brennan (w) - 1:5 (33:38)

    13. Kennett, Cook, Vissing, Lawson - 3:3 (36:41)

    14. Kerr, Starke, Bickley, Wood - 3:3 (39:44)

    15. Kerr, Kennett, Coles (Cook - t), Starke - 5:1 (44:45)

    Wie Smolinski 2014, und dann wahrscheinlich Untergang. Ich hoffe es nicht denn Leon ist ein sehr sympathischer Mensch und ein außergewöhnlicher Fahrer 👍👍

    Smoli ist 2014 im Grand Prix ganz und gar nicht "untergegangen" - er hat am Ende des Jahres die Top 8 nur relativ knapp verpasst.


    Madsen wird 2019 im SGP auch nicht untergehen, er wird den anderen noch ganz schön um die Ohren fahren. Ich trau ihm am Ende sogar eine Top 5 Platzierung in der WM zu.

    War heute in Plattlinger sandbahnrennen. Martin mit Maximum gewonnen ca 60-80 Meter Vorsprung. Hummel totalsusfall!!!!!😡😡wie Eibl früher, schlechter Start gleich zum Motor die Hand und Aufgabe. Preis Leistung war heut absolut nicht in Ordnung!!!!!😡😡😡Gruß QT.

    20 Euro Eintrittspreis war für dieses dünne Fahrerfeld schon sehr hoch gegriffen, da geb' ich dir recht.


    Alles andere über das Rennen in Plattling haben wir hier schon gepostet (einfach dem Link folgen) Plattling: Smolinski erstmals als Weltmeister dabei