Posts by staubschlucker

    Erbrachte Leistung kann man messen an Ergebnissen.

    Kriterien sind Titel, Qualifikation und Teilnahme in WM und EM sowie die erzielten Punkte in ausländischen Ligen.

    Wobei diese Ligen für mich eine unterschiedliche Wertigkeit haben, die Wertigkeit ergibt sich durch ihre teilnehmenden Fahrer.

    Einteilung in einer Art Weltrangliste wie in vielen anderen Sportarten auch üblich.

    Meine Stimmen gehen an Martin Smolinski, Kai Huckenbeck und Norick Blödorn.

    Eine Stimme geht an den 15-jährigen Norick für seine Leistung als Aufsteiger in die 500er Klasse.

    Eines der schönsten Langbahnrennen in der Saison 2019 war das Seitenwagen DM Finale in Pfarrkirchen, vor allem weil dort sehr viele verschiedene Fahrer und Klassen am Start waren. Das macht den Langbahnsport so interessant, dass man nicht nur eine oder zwei verschiedene Klassen zu sehen bekommt.


    In Pfarrkirchen waren es die Seitenwagen, dazu A- und B-Lizenz Solo und die Flat Track Klasse. Alles wurde zügig abgewickelt. Da kam keine Langeweile auf.


    Solo und Seitenwagen gehören für mich zu jedem Langbahnrennen. Und die B-Lizenz sollte ebenfalls bei jeder Veranstaltung eine Startmöglichkeit bekommen.

    Meine Zustimmung, bis auf Flat Track.

    Für mich als Bahnsport Purist gehört das nicht auf unsere Bahnen. Auf keinen Fall vermischt.

    Nur weil das in Amerika ein lange Tradition hat und dort angeblich erfolgreich ist, gibt es meiner Meinung nach keinen Grund das auch bei uns zu machen. Damit werden wir die Langbahn nicht vom Aussterben retten.

    ich frag mich, wer den "Langbahn" WM Lauf in Rzeszow Überhaupt veranstaltet und vor allem finanziert ? Der Club dort hat doch erhebliche finanzielle Probleme? Ein großer Zuschauerandrang ist auch nicht zu erwarten, das hat man ja schon beim ersten Versuch vor ein paar Jahren gesehen. Also, wer steckt da eigentlich dahinter?

    Das habe ich mich auch gefragt, wer oder was steckt dahinter?

    Warten wir mal ab ob dort überhaupt gefahren wird, jetzt auch mit den schlechten Erfahrungen von 2013.

    Es wäre nicht zum ersten mal das ein Lauf aus irgendwelchen Gründen zurückgegeben wird.

    Eine großartige Sache die man nicht genug würdigen kann.

    Was mich stört ist das Wort ehrenamtlich, an sich notwendig und lobenswert wenn sich jemand freiwillig einbringt. Ich erwarte dann aber auch das der Aufwand entsprechend entschädigt wird. Wenn du aber die Tankrechnung und Übernachtungskosten selber übernehmen musst dann hört der Spaß schnell auf. Auf die Dauer will und kann das niemand leisten.

    Da ich die Details im Hintergrund nicht kenne hoffe ich doch das Aufwand entsprechend abgegolten wird.

    Schön das sich ein Prominenter zu Wort meldet und er spricht Klartext.

    Darcy Ward hat sicher nichts mehr von den BSI Leuten zu befürchten. Ich kann mir gut vorstellen das ein Teil der aktiven Fahrer genauso denkt.

    Warum musste diese Änderung gemacht werden, ich verstehe es einfach nicht. Wir hatten doch letztes Jahr und die Jahre davor immer würdige Weltmeister. Auf welchen Mist ist diese blödsinnige, in meinen Augen absolut kontraproduktive Idee denn gewachsen.

    Speedway kann nicht so einfach mit den anderen Motorsportarten verglichen und dann angenähert werden.

    Keiner hat das so gewollt, nicht die Sponsoren oder der zahlende Zuschauer und die Fahrer hat man vermutlich auch nicht gefragt.

    Olching war auch mein letztes Rennen für heuer.

    Es waren einige schöne Läufe dabei. Überrascht mich ein starker Mark Riss. Enttäuscht war ich von Michal Härtel von ihm hätte ich mir mehr erwartet. Warum es nicht so rund lief hierzu die Erklärung auf seiner Homepage. Insgesamt ein schönes Rennen bei bestem Wetter.

    Ja und gestaubt hat es auch, vielleicht hätte man im Vorfeld mehr wässern können, die Wetterprognose war ja sicher.

    Neues Publikum, Partner oder Gelegenheitszuschauer bekommt man so nicht. Die kommen einmal und dann nie wieder.

    Wenn sich nur noch 5 für das kommende Jahr qualifizieren, dann ist zu erwarten dass die Anzahl der Wildcards erhöht wird, damit man sich wieder sein "Wunschfeld" zusammenstellen kann. :( Das Ganze verkommt immer mehr zur Show. Ein echter sportlicher Wettbewerb sieht anders aus ...

    Oder mehr Plätze aus dem Challenge, oder mehr Wildcards + Erhöhung der Qualiplätze aus Challenge.

    Das ist mir alles zu früh und reine Spekulation. Einfach mal abwarten bis was offizielles bekanntgegeben wird.

    Unverständlich für mich das die Bahn so nass gemacht wurde, oder regnet es dort rein?

    Im fünften Lauf wäre das beinahe für Zmarzlik ins Auge gegangen er ist ausgerutscht hat mit einer fahrerischen Meisterleistung das Bike abgefangen. Nicht auszudenken wenn er sich da hingelegt hätte dann wäre Madsen durch gewesen.

    Auch in den Interviews mit den Fahrern wurde über eine schmierige Bahn geklagt.

    Weis nicht warum die ganze Aufregung.

    Irgendwie sind sie ihrer Linie doch treu geblieben. Platz 9 und 10 haben sich über Gorican qualifiziert und dann sind die nächstfolgenden in der Tabelle halt Laguta und Lindbäck. Mit Fricke ist auch ein junger neuer dabei, der kommt aber auch über den Challenge.

    Ich kann gut mit der Aufstellung leben, es waren eh nur zwei Plätze zu vergeben weil Woffinden und Hancock ja schon feststanden.

    Das wären auch meine Tips.

    Wobei ich ehrlich gesagt hoffe das Hancock diese WC nicht annimmt. Ich habe nichts gegen ihn und traue ihm auch nach wie vor zu in die Top 8 beim GP zu fahren. Aber er sollte dennoch jüngeren Fahrern das Feld überlassen.

    Woffinden kann man locker vertreten und ohne Verletzung in diesem Jahr wäre er sicher auch wieder Top 8 gewesen. Michelsen als SEC Gewinner sicherlich auch verdient, ebenso wie Drabik als zweifacher U21 WM.


    Ein Antonio Lindbäck, den ich als Typ sehr mag, hat im GP ebensowenig was verloren wie Smolinski.

    Warum sollte Hancock eine WC nicht annehmen, vorausgesetzt er will zurück im den GP. Er ist immerhin vierfacher Weltmeister.

    Welche jüngeren sollten dann das sein, gute Leute werden sich auf Dauer durchsetzen bzw. über den Challenge qualifizieren.

    Für meinen Teil möchte ich im GP die Besten sehen und nicht einfach jüngere oder neue Gesichter.

    Aber garantiert nicht! Du kannst doch rechnen und kennst das Ergebnis aus Gorican! Mit den 3 Punkten hätte er es in das 3er Stechen geschafft, das er nicht mal gewinnen hätte müssen.

    Man muss aber richtig rechnen, die Faktenlage ist nicht so einfach.

    Nur wenn Martin das Stechen gewinnt ist er sicher dritter.

    Wird er zweiter und Fricke ist vor ihm, dann ist er vierter.

    Wird er zweiter und Vaculik ist vor ihm, dann rutscht er auch auf Platz drei

    Wird er letzter dann rutscht er auf Platz vier.

    So sehr wir ihm das Weiterkommen (gut die meisten) auch gewünscht hätten, war es doch nur eine verlorene Chance.

    Und wenn er das Stechen nicht gewinnt hilft ihm nur die eine Konstellation mit Vaculik vor ihm.

    Soviel zu Faktenlage alle andere dient nur der Legendenbildung.

    und wozu dann dieses Stechen ? Oder kennt der DMSB die eigenen Regeln nicht?

    Also soweit ich das Reglement verstanden habe dient das Stechen dazu, das es einen Tagessieger im Finallauf 1 gibt.

    Ein Absage von Finallauf 2 ist ja nicht vorgesehen, wenn nicht gefahren werden kann dann wird ein Wiederholungstermin angesetzt.

    Sollte dann der Wiederholungstermin ebenfalls ausfallen, und nur für diesen Fall würde dann das Ergebnis aus dem Stechen vom Finallauf 1 herangezogen. So habe ich es aus dem DMSB Reglement herausgelesen, lasse mich aber gerne korrigieren.

    Also mit der derselben Aufstellung wie gestern sehe ich wenig Chancen für die Devils in Brokstedt.

    Bin aber im DMSB Reglement nicht sattelfest.

    Deshalb meine Frage an die Experten, könnte man Mark durch Erik Riss ersetzen oder lassen das die Regeln nicht zu.

    Natürlich vorausgesetzt der will und ist nicht anderweitig verpflichtet.

    Weis nicht ob das deine ehrliche Meinung ist, manchmal wollen einige nur was los treten.

    Noch ist Dudek in den Top 8 und er hat es in Torun selber in der Hand. Wenn er von Doyle und Zagar überholt werden sollte, ist er einer der ersten Anwärter für eine WC. Meiner Meinung gehört er auf jeden Fall in GP, glaube auch das die Entscheider das so sehen werden.

    Aber noch ist es noch nicht so weit, lasst Torun erst mal fahren.