11.09. - RSC Pfarrkirchen - DMSB Langbahnmeisterschaft Seitenwagen u. I/A -Solo

  • Am Sonntag, den 11. September`16 wird die Deutsche Meisterschaft der Seitenwagen (Gespanne) ausgefahren.


    Rennbeginn 13:00 Uhr


    Fahrerfeld SWG: siehe http://www.speedway.org/ (Pfarrkirchen Line-Up)


    Weitere Infos folgen...



    Eintrittspreise:
    Jugendliche 6,00 €
    Ermäßigt 12,00 €
    Erwachsene 15,00 € (im Vorverkauf!) / 18,00€




    Für Camper & Co.:
    Zelten/ Camping ist wieder an der Peter-Adam-Straße, Nähe der Rennbahn möglich.

  • Rennwochenende mit Jubiläum

    Der Rennsportclub Pfarrkirchen feiert dieses Jahr sein 50- jähriges Bestehen :thumbup:


    Hierzu wird es am Samstag, den 10. September 2016 ab 19 Uhr im Zelt im Fahrerlager einen Festabend geben. :beer:


    Neben aktuellen Fahrern werden auch ehemalige Piloten zu Gast sein, die sicher schöne Geschichten aus ihrer aktiven Zeit in Pfarrkirchen zu berichten wissen.


    Am Sonntag, den 11. September ab 13 Uhr wird die Deutsche Seitenwagenmeisterschaft ausgetragen.
    Die amtierenden Meister und Lokalmatadoren Markus Venus und Markus Heiß freuen sich schon, ihren Titel auf der Heimbahn verteidigen zu können.


    Im Rahmenprogramm kommen natürlich auch Solisten, wie der Sieger vom vergangenen Jahr und Deutscher Sandbahnmeister Jörg Tebbe, sowie Martin Smolinski und weitere internationale Spitzenfahrer an den Start.


    Mit einigen namhaften Fahrern wird noch verhandelt. Weitere Teilnehmer und Details zu diesem bevorstehenden Event folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

  • Katt wäre doch sowieso nicht in Pfarrkirchen gefahren. Stand ja schon lang vorher fest, dass er für das EM-Finale in Swingfield qualifiziert ist.

  • Ab wann geht am Sonntag das Training los? :)

  • Fahrerfeld I-Solo:


    Markus Eibl
    Martin Smolinski
    Marcel Dachs
    Richard Hall
    David Pfeffer
    Alessandro Milanese
    Bernd Diener
    Matthias Kroger
    Michael Hartel
    Philipp Schmuttermayer
    Kai Dorenkamp
    ?

  • Ich werd mir das Sandbahnrennen in Pfarrkirchen heute wohl auch anschauen. Immerhin ist es bei den Seitenwagen eine Deutsche Meisterschaft, und bei den Solisten ist das Duell Smolinski gegen Härtel auch interessant. Hab heuer noch gar kein Langbahnrennen gesehen, es wird also Zeit, viele Möglichkeiten hab ich sonst nicht mehr. :)


  • Startaufstellung für die Seitenwagen DM:
    # 1 .... Markus VENUS (& Markus Heiß)
    # 9 .... Daniel EIBL (& Julia Starke)
    #11 ... Karl KEIL (& David Kersten)
    #12 ... Oliver WEHRLE (& Roman Löffler)
    #20 ... Florian KREUZMAYR (& Nicole Balz)
    #31 ... Manuel MEIER (& Benjamin Maier)
    #33 ... Kevin HÜBSCH (& Michael Burger)
    #34 ... Martin BRANDL (& Hermann Brandl)
    #44 ... Markus BRANDHOFER (& Tim Scheunemann)
    #55 ... Imanuel SCHRAMM (& Hermann Bacher)



    Deutscher Seitenwagen Meister der letzten 3 Jahre:
    2015 ... Markus VENUS
    2014 ... Markus VENUS
    2013 ... Markus VENUS

  • Ähm, ich war zwar da, aber ich bin nicht bis zum Schluß geblieben. Mir war es zu heiß und das Rennen zu langweilig. Ich bin vorzeitig in einer der zahlreichen Bahndienstpausen (immer nach nur 2 Läufen gab es eine ausgiebige Bahndienstpause!) raus aus dem Stadion und rüber ins Freibad. ^^



    Geschätzt waren da heute 1500 bis 2000 Zuschauer im Stadion.


    Die Ergebnisse der ersten Rennen kann ich reinstellen, die hab ich mitgeschrieben, aber wie gesagt ein Endergebnis hab ich nicht. Was ich so gesehen hab, war Smoli in der Solo Klasse der Schnellste, vor Härtel, dann Eibl und Diener. Kröger hatte technische Probleme, und Richard Hall war gar nicht in Pfarrkirchen. Im ersten Solo Rennen ist der Italiener Milanese weggerutscht und der Lauf musste vom Schiedsrichter Johann Böckl abgebrochen werden. Milanese hat sich aber nicht verletzt und ist in seinem nächsten Lauf ohne Probleme wieder mitgefahren.


    Bei den Seitenwagen war Markus Venus der Favorit, er hat seine ersten beiden Läufe klar gewonnen und hatte im dritten Lauf großes Pech, als er in Führung liegend in der aller letzten Kurve ausgefallen ist. Dadurch dürfte es in der Punktewertung am Ende nochmal richtig eng geworden sein. Nach dem dritten Durchgang lagen Brandl und Brandhofer gleich auf mit 11 Punkten in Führung und Venus war mit 8 Punkten auf Rang 3.


    Als Fazit der heutigen Veranstaltung: jetzt weis ich wieder warum ich so selten ein Langbahnrennen besuche. ;)


    Seitenwagen DM


    1. Lauf:
    1. Markus Brandhofer / Tim Scheunemann (111,6 km/h), 4 Punkte.
    2. Karl Keil / David Kersten, 3 Punkte.
    3. Oliver Wehrle / Roman Löffler, 2 Punkte
    4. Manuel Meier / Benjamin Meier, 1 Punkt.
    -. Daniel Eibl / Julia Starke. nicht gestartet.


    2. Lauf:
    1. Markus Venus / Markus Heil (111,4 km/h), 4 Punkte.
    2. Martin Brandl / Hermann Brandl, 3 Punkte.
    3. Florian Kreuzmayr / Nicole Batz, 2 Punkte.
    4. Kevin Hübsch / Michael Burger, 1 Punkt.
    5. Imanuel Schramm / Michael Zapf, 0 Punkte.


    3. Lauf:
    1. Martin Brandl / Hermann Brandl (109,1 km/h), 4 Punkte.
    2. Markus Brandhofer / Tim Scheunemann, 3 Punkte.
    3. Florian Kreuzmayr / Nicole Batz, 2 Punkte.
    4. Kevin Hübsch / Michael Burger, 1 Punkt.
    5. Karl Keil / David Kersten, 0 Punkte.


    4. Lauf:
    1. Markus Venus / Markus Heiß (109,5 km/h), 4 Punkte.
    2. Oliver Wehrle / Roman Löffler, 3 Punkte.
    3. Imanuel Schramm / Michael Zapf, 2 Punkte.
    -. Manuel Meier /Benjamin Meier, ausgefallen.
    -. Daniel Eibl / Julia Starke, nicht gestartet.


    5. Lauf:
    1. Markus Brandhofer / Tim Scheunemann (108,1 km/h), 4 Punkte.
    2. Imanuel Schramm / Michael Zapf, 3 Punkte.
    3. Florian Kreuzmayr /Nicole Batz, 2 Punkte.
    4. Oliver Wehrle / Roman Löffler, 1 Punkt.
    -. Daniel Eibl / Julia Starke, nicht gestartet.


    6. Lauf:
    1. Martin Brandl / Hermann Brandl (106,8 km/h), 4 Punkte.
    2. Kevin Hübsch / Michael Burger, 3 Punkte.
    3. Karl Keil / David Kersten, 2 Punkte.
    4. Manuel Meier / Benjamin Meier, 1 Punkt.
    5. Markus Venus / Markus Heiß, 0 Punkte (in der letzten Kurve der letzten Runde in Führung liegend ausgefallen und als Letzte noch ins Ziel gerollt)


    Startaufstellung 7. Lauf:
    rot - Hübsch / Burger
    blau - Schramm / Zapf
    weiß - Wehrle / Löffler
    gelb - Eibl / Starke
    grün - Keil / Kersten


    Startaufstellung 8. Lauf:
    rot - Venus / Heiß
    blau - Meier / Meier
    weiß - Brandl / Brandl
    gelb - Brandhofer / Scheunemann
    grün - Kreuzmayr / Balz


    Finallauf der fünf Punktbesten:
    rot -
    blau -
    weiß -
    gelb -
    grün -

  • Dann wärst du mal zu uns nach Nandlstadt gekommen, nach 2 Stunden war das Rennen durch und die Läufe waren schön mit geilen Zweikämpfen vor allem beim Bahnpokal!
    Bahndienst gab es 2mal, wo ein wenig Wasser gefahren wurde. Es geht auch anders Christian ;)

  • Das stimmt absolut mit Nandlstadt! Ich war da und wollte was darüber schreiben! War aber in meiner Urlaubszeit, hab das dann ganz vergessen! Wenn in Nandlstadt wieder ein Rennen ist, bin ich definitiv dabei!

  • Endergebnisse von Pfarrkirchen. Das Finale der Swg wurde durch außergewöhnliches Pech von Brandhofer/Scheunemann entschieden.Ausgangs der letzten Kurve vor dem Ziel bekam dieser mit 100 mtr Vorsprung in Führung liegend ein Motorproblem
    und wurde noch vor dem einrollen ins Ziel von allen überholt und damit 0 pkt. Markus Venus hatte auch nach 2 Laufsiegen einen Ausfall in Führung liegend und der Res.Motor ging wohl nicht so gut,deswegen im Finale nach Brandhofers Pech nur 2.Platz und damit Martin und Herrmann Brandl Deutscher Meister. Gratulation an alle auf dem Podium. Die Brandl's hatten auch 1 höllenschnelles
    Aggregat von Anton Nischler eingebaut.
    Bei den Solisten gab's einen lupenreine Maximum Sieg von Martin Smolinski
    Für Viele unverständlich wurde der Martin für mehrmaliges Wheelie fahren schon 1 Runde vor dem Ziel vom Schiedsrichter dafür verwarnt. Trotzdem fuhr der Smoli mit wheelie dann durch's Ziel. Meine Meinung zum Schiri verkneif ich mir jetzt mal dazu
    Nachdem Bernd Diener im 1.Lauf seinen Auspuff verlor,wurde er Disq.also 0 pkt. ,diese fehlten dann später für den Sprung auf's Treppchen.Genauso ergings Matten Kröger, mit 2× tech.Problem.
    Somit auf dem Podium Martin Smolinski vor Michi Härtel und dem Rennfahrendem 1.Vorstand vom RSC PAN dem Markus Eibl
    Gratulation auch hier an alle Fahrer20160911_170419.jpg20160911_171141.jpg

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!