Posts by Donar66

    Zu Söder enthalte ich mich besser einer öffentlichen Meinung.. darüber werden später andere richten.

    Unser MSC Abensberg hofft offiziell immer noch auf eine Veranstaltung. Ich habe für 2020 die Abensberger Rennen bereits abgehakt- auch wenn es nach vielen Jahrzehnten jährlicher Teilnahme sehr schwer fällt. Nur 200mtr zum Stadion.. statt dessen hängt man aus Verzweiflung an den scheiß Fernsehbildern oder Streamings rum. Ich vermisse das Flair, das Ambiente und die Atmosphäre im Stadion sehr. Hi und da mal ein kleines Schwätzchen mit den Aktiven kann man nicht durch Polnische Deuerberieselung wett machen.

    @Richie

    Das ist nicht bekloppt, sondern grenzenlose Leidenschaft für diesen Sport, Richard. (Das weißt Du selbst am besten) :love:

    Ich kenne einige Familien von Rennfahrern/innen, die ihre Kids mit ähnlicher Einsatzfreude unterstützen- auch wenn das Geld für die erforderliche Ausstattung oft hart zusammengespart werden muß. Das funktioniert nur, wenn alle aus dem Umfeld mit ganzem Herzen dabei sind. Umso wichtiger ist

    eine vernünftige Förderung unseres Nachwuchses in Deutschland.


    Ein schönes Statement aus Deiner Sicht, Richard! :thumbup:

    Ganz ehrlich die sollen mir nicht mehr auf die Eier gehen mit ihren verschissenen Einschränkungen! Erstmal gibts mittlerweile Bilder von komplett vollen Fliegern nach Malle, Berliner Verkehrsmittel sind derart überfüllt das es lächerlich ist! Seit Monaten treten wir auf der Stelle, es bewegt sich nichts! Macht die ganzen Stadien, Kinos und Theater auf!!! Wegen mir mit Maskenpflicht, da kann dann jeder selbst entscheiden ob er hingeht oder nicht, wie es aktuell gehandhabt wird ist an Doppelmoral nicht zu überbieten! In Amerika sind Proteste mit fast 100.000 Menschen am Laufen und das Land stirbt trotzdem nicht, man muss sich jetzt endlich eingestehen das man den Virus völlig übertrieben eingeschätzt hat. In Berlin Neukölln wurde ein ganzer Häuserblock in Quarantäne gestellt und den Leuten fehlt nicht mehr als bei einer Erkältung. JA ES MAG AUCH SCHLIMME VERLÄUFE DER KRANKHEIT GEBEN, aber diese sind schon lange nicht mehr mit diesem Aufwand zu rechtfertigen! Ich war von Anfang an skeptisch und mittlerweile nur noch komplett genervt von dieser Art damit umzugehen.

    Gut auf den Punkt gebracht!
    :thumbup:

    Ah wäre das schön wenn die Menschen noch wüssten was danke und bitte bedeutet und wie man es benutzt ... ein Träumchen ...

    Wenn man sich kurz fassen möchte und dafür angemacht wird, verzichte ich. Kindergartengesülze!:fie:

    Die aktuellen Fahrer und Veranstalter als Amateure zu bezeichnen nur weil sie ihn den ,,grossen'' Richard Speiser nicht einladen ist schon harter Tobak.

    Erstens hat Richard Speiser nicht verallgemeinert und zweitens stoßen doch Rentnerweltmeister E.M. und Martin Smolinski ins gleiche Horn. Auch sie beklagen immer wieder die Unprofessionalität in manchen Bereichen des Sports! Also so falsch kann demnach Richhard mit seiner Aussage nicht liegen.

    Und seien wir uns mal ehrlich: Wer viele Rennveranstaltungen in unseren Gefielden besucht, hat das auch immer wieder erleben müssen, wie stümperhaft manchmal gearbeitet wird. Gute Gegenbeispiele gibt es mehr als genug bei anderen Bahnsportnationen. Die Gründe dafür sind ja kein Geheimnis.

    Ich würde ebefalls behaupten, daß Richie Speiser in seiner aktiven Zeit überdurchschnittliche Leistungen gezeigt hat und er deshalb auch die ein oder andere Kritik anbringen darf. Wenn nicht er als Insider, wer dann?

    Richard Speiser hat sein Material immer top vorbereitet. Und wer heute eine spezielle Lösung aus dem Bereich ingeneursmäßiger Maschinenbau benötigt, kann immer noch von seiner gewissenhaften Arbeitsweise profitieren.:thumbup:

    Jupp, spannend wird es in Ostasien, denn ein Chinese sagt ja auch nicht Peking. Und warum sollen Polen in der Betrachtung bevorzugt werden. :evilgrin:

    Und der nächste Ausländer der Munich oder Cologne sagt, wird erstmal mit den gängigen, korrekten Aussprachen belehrt...


    Absolut lächerlich das Ganze...

    Und wehe der nächste Zuagroaste sagt zu unserer Landeshauptstadt Minga nochmal München! :lol:

    Speedway Bauer

    Recht host!:thumbup:Mia san ja ned bei de Hottntottn:beer:

    Tolle Einblicke, die uns Hefe hier gewährt. Sehr menschlich, sehr ehrlich und sehr symphatisch!:thumbup:

    Ich wünsche ihm bei seinem Studium viel Erfolg und ein gutes Händchen bei seinen Engagements.

    Mein Tip in der U21 ist Erik Bachhuber, 250er Patryk Hajek.

    Habe ich insgeheim auch getippt und gehofft!;)


    Was für ein toller Einstieg in die nächst höhere Klasse von Erik und Patrick. WOW:dance: Herzlichen Glückwunsch an alle beide! Besser kann man seine fahrerischen Fähigkeiten nicht unter Beweis stellen! Ich bin immer noch geplättet, auch wenn ich mir von beiden ziemlich viel erwartet hatte.

    Erik´s Leistung und die seiner Crew makellos, besser gehts nicht. Angefangen vom Start über die fahrerische und taktische Intelligenz bis zum Zieleinlauf- heute einfach perfekt. Glückwunsch auch an seinen "Schmiermaxe" und seine Unterstützer. Von nichts kommt nichts. Meine Hochachtung.

    Auch Patrick hat heute nach seinem Wechsel in die 250-er Klasse gezeigt, daß er sein Können und seine Talente auch in dieser Klasse umsetzen kann. Auch für ihn und seine Mannschaft herzlichen Glückwunsch. Ein hochverdienter Sieg.


    Ich würde mich riesig freuen, wenn sich Erik auf seinem bisherigen Weg weiterentwickeln wüde. Dann besteht eine reale Hoffnung, daß wir in Zukunft wieder einen Deutschen Fahrer im internationalen Speedwayzirkus erleben könnten. Ich drücke dafür ganz fest die Daumen!


    Patrick hat noch etwas mehr Zeit für seine Rennfahrerkarrerie. Aber mit seiner Brillianz und seiner Coolnes kann auch er noch sehr viel erreichen.


    Klasse gemacht Jungs. Es hat heute richtig Laune gemacht! :thumbup:


    Vielen Dank an den Club Meißen für die tollen Bilder und die hervorragende Kommentatorleistung. Gerne wieder. Gerne besuche ich Euch auch live im Stadion.