9. und 10. Oktober 2021 - Speedway in Leipzig

  • MC Post Leipzig.jpg


    An diesem Wochenende sind gleich zwei Renntage beim MC Post Leipzig. Dafür wurde hier leider viel zu wenig Werbung gemacht.


    Gestern am Samstag waren dort bereits die Deutschen Jugend Speedway Meisterschaften (Klassen A, B, und C). Hat jemand die Ergebnisse ?


    Weis jemand was dort heute für ein Renen ausgetragen wird und um welche Uhrzeit es in Leipzig heute losgeht ?

  • Ich habe nur die Endergebnisse und hoffe das ich alles richtig aufschreibe, auch die Namen


    Deutsche Meisterschaft Junior A:

    1. Levi Böhme

    2. Tajo Nicolas Groh

    3. Erik Barth


    Junior C

    1. Patrick Hyek

    2. Ben Iken

    3. Louis Ruhnke

    4. Mario Häusl

    5. Nynkes Sijbesma

    6. Tom Meyer

  • danke Minivespa


    O.k., hab jetzt selbst mal danach gesucht, es gab die DM wohl nur in den Klasen A und C (warum nicht in Klasse B) ?


    Auf der Webseite des MC Post Leipzig findet sich eine Vorschau auf das Renn Programm an diesem Wochenende. Ich kopier das mal hier rein und setz den Link dazu https://mc-post-leipzig.jimdo.com/



    Rennwochenende im Motodrom am Cottaweg


    Deutsche Meisterschaft 2021 in den Klassen 50ccm und 250ccmNBM Finalläufe in den Klassen 125ccm und U21 500ccm Finallauf Talents Team Trophy mit unseren Young Bulls Leipzig Frieda und Magnus


    !!!!Endlich ist es soweit!!!!


    Am Wochenende vom 9. Und 10. Oktober gibt es im Motodrom am Cottaweg wieder Speedway. Viel zu lange mussten wir darauf verzichten.

    Kommt ins Motodrom und seid live dabei, wenn es wieder heißt: „Quer geht mehr!“


    Wir freuen uns ganz besonders, Euch am Samstag in der Junior A und C jeweils den offiziellen Lauf zur Deutschen Meisterschaft 2021 präsentieren zu können.

    Zudem werden die Fahrer* innen bei diesem Event auch die Finalläufe der Norddeutschen Bahnmeisterschaft 2021 in der Klasse 125ccm und der sehr hart umkämpften U21 500ccm bestreiten.


    Am Sonntagvormittag geht es dann nochmal ganz heiß zur Sache. Beim Finallauf der Talents Team Trophy, der Nachwuchs- Paarmeisterschaft in der 125ccm sind unsere beiden MC Post Junioren, Frieda Thomas und Magnus Rau am Band. Insgesamt sieben Clubs senden ihre jeweils besten 125ccm Nachwuchsracer, um den Titel für sich nach Hause zu holen. Wir brauchen hier Eure ganze Unterstützung als Fans, dass Frieda und Magnus in postgelb auf ihrer Heimbahn gewaltigen Rückenwind aus dem Publikum erhalten.


    Mit am Start:

    • MSC Moorwinkelsdamm mit den Moorwinkeldammer Moordüwels

    • MSC Brokstedt mit den Brokstedt Tigers

    • MSC Mulmshorn mit den Mulmshorn Scorpions

    • Speedway Team Wolfslake mit den Wolfslaker Rookies Wolfspack

    • MSC Cloppenburg mit den Cloppenburger Young Fighters

    • MSC Dohren


    Macht schon mal ein ganz, ganz FETTES KREUZ in den Kalender.

    Wir freuen uns sehr auf Euch.

    9. Oktober DMSJ und NBM Läufe

    Ab 10:00 Uhr Einlass

    11:00 – 12:00 Training

    12:00 – 14:00 Mittagspause

    14:00 – 17:00 DMSJ und NBM Rennen

    7,- € / 5,-€ erm. ( Leipzigpass, Schwerbehindertenausweis )

    Eintritt frei für Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre


    10. Oktober Talents Team Trophy (Finale 2021)

    Ab 09:00 Uhr Einlass

    10:00 – 10:30 Training

    10:30 Rennbeginn

    5,- € / 3,-€ erm. ( Leipzigpass, Schwerbehindertenausweis )

    Eintritt frei für Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre


    Hygienevorschriften:

    Es gilt die zum Zeitpunkt der Veranstaltung aktuelle Sächsische Corona-Schutz-Verordnung. Ihr findet

    sie auf der Webseite Amtliche Bekanntmachungen des Freistaates Sachsen.

  • Werbung gleich 0, wusste nix von:sleeping:

  • Stand vor ner weile hier im forum schonmal kibic! Und in Leipzig selber haben sie scheinbar viel Werbung gemacht war überraschend viel los da und war echt ein gutes Rennen so im Ganzen! Auch schnell durchgezogen von der Pause wegen Mario mal abgesehen !

  • Ach jetzt sehe ich bei den Punkten auch warum Ann Katrin Gerdes nicht im Finale war!

    Ich dachte in dem einem heat da hätte sie denn Haltermann noch geholt auf der ziel geraden das war bzw wäre die beste aktion des tages leider nicht ganz gereicht :/

  • Insgesamt waren hier bei diesen DMSJ Meisterschaften nicht gerade viele Fahrer am Start. Nur Sechs in der 250cc Klasse C, und sogar nur Drei in der Klasse A, das finde ich schon etwas beunruhigend. Wo ist der Nachwuchs ?

  • In Parchim und Ludwigslust war die PW50 Klasse, die deutsche Meisterschaft war die andere Junior A Klasse, die mit den KTM. Also daran kann es nicht gelegen haben.

  • Insgesamt waren hier bei diesen DMSJ Meisterschaften nicht gerade viele Fahrer am Start. Nur Sechs in der 250cc Klasse C, und sogar nur Drei in der Klasse A, das finde ich schon etwas beunruhigend. Wo ist der Nachwuchs ?

    Abwärtstrend sieht man auch in Gü beim Training.....

  • Quote
    Code
    Nordhastedt

    Ergebnis, siehe Juli: Klicke hier!

    Quote


    Insgesamt waren hier bei diesen DMSJ Meisterschaften nicht gerade viele Fahrer am Start. Nur Sechs in der 250cc Klasse C, und sogar nur Drei in der Klasse A, das finde ich schon etwas beunruhigend. Wo ist der Nachwuchs ?

    Die Nachwuchsarbeit ist in einigen Vereinen ein Problem. Es gibt aber auch lobenswerte Ausnahmen. Für Norddeutsche Verhältnisse ist MSC Moorwinkelsdamm hier sehr aktiv, aber auch der MSC Dohren. Ich kann aus der Entfernung bei deren Aktivitäten während des Jahres auch in Ludwigslust, Parchim, Wolfslake, Brokstedt und Leipzig aus der Beobachtung diese ebenso nur positiv erwähnen. Im Süden im Bereich der SBM kenne ich mich kaum aus, aber sicherlich gibt es auch da positive Beispiele. So kleine Ligen wie z.B. die Talents Team Trophy binden junge Fahrer/innen durch den Teamwettbewerb an die Vereine. Es ist nicht so, das man vollkommen untätig ist. Die Jugendarbeit benötigt aber ab dem Moment über die Junioren A hinaus ein gezieltes Training - auch ehemaliger Fahrer-. Jörg Tebbe in Dohren ist doch ein tolles Beispiel! Ohne den Eltern / den VA in den Vereinen nun weh zu tun oder das Engagement zu nehmen, es benötigt auch eben ehemalige Rennfahrer, erfahrene Trainer die ihre Tipps und Erfahrungen an die Jugend regelmäßig weitergeben. Und man muss einem Jugendlichen & den Eltern auch einmal sagen: "Du das wird nichts". Das Engagement der Eltern und der jungen Fahrer/innen, das ist zuerst oft da. Aus der Erfahrung ist das alles recht schwer - auch bei den Fahrern/innen- das dauerhaft am Leben zu halten.


    Der nächste Punkt ist das Geld. Man fordern das mehr Nachwuchs kommen muss, aber die wenigsten Bahnsportfans fahren zu einem Rennen der Nachwuchsfahrer und zahlen mal 5 Euro Eintritt oder werfen bei freiem Eintritt etwas in die Spendensau. Lippenbekenntnisse gibt es gerade in unserem Land viele. Auch ein Sponsor sollte es sich einmal überlegen, ob er nicht auch mal in die Zukunft investiert und ein paar Euro mehr in die Spendensau wirft. Es ist eine Art der Gespräche, die man führen muss. Dieser Sport ist nun mal teuer und teurer als in den vergangenen Jahren geworden. Ein Blick auf die Tankstelle reicht ja für den Part Diesel für den Transporter schon aus.


    Andere Vereine möchten gerne mehr machen und stellen sich gerade für die Zukunft besser auf. Ich hoffe diese bleiben dabei. Es ist nun einmal Arbeit und auch ein zurückstecken der eigenen Bedürfnisse und in anderen Bereichen der Vereine. Ich für meinen Teil bin mit Blick auf die Zukunft gut gestellt. Der Bahnsport entwickelt sich eh weiter in den Zuschauerzahlen zurück , was da an Jugendarbeit entgegengesteuert wird, das ist schon einmal ein guter Ansatz.


    Nur 6 in der Klasse Junioren C und drei in der Junioren A? In Brokstedt am 2.10 waren in der Juniorenklasse A beim BEL - ich meine 7 Fahrer/innen- am Start. Mit den Einschreibung der NBM und SBM gibt es zurzeit ich meine 10 Starter/innen. Daher ganz so pessimistisch sieht es nun nicht aus.


    Insbesondere im Bereich der Junioren C wird die Luft im nächsten Jahr ganz dünn werden. Da wird sich auch die SVG wegen dem STC Gedanken machen müssen und tut es auch schon. Im Winter werden viele Gespräche stattfinden, wie gesagt diese sind jetzt schon im Gange. Auch die Speedway Liga Nord wird darunter leiden, da diese zwei Junioren C Fahrer bisher eingesetzt hat. Auch hier finden schon Gespräche statt und es sind einige Überlegen/Ideen auf den Tisch. Am Ende des Monats November, wird man hier in der Liga Nord schon mehr wissen. Das gute ist, man redet miteinander und ist an Lösungen interessiert. Das nächste Problem werden die U21 werden, die werden auch alle älter. Hier wird man auch evtl. Reglements anpassen müssen. Aber auch hier, wir reden/denken da intern schon seit 2-3 Jahren in Lösungsansätzen.


    Es gibt schon viele Gespräche, viele positive Grundgedanken. Es ist auf keinem Fall so, als wenn man die Probleme erst jetzt erkannt hat. Und man darf es mir glauben, in einigen kleinen Bereichen bin nicht nur ich, schon ein Quälgeist mit Ideen, Wünschen, Forderungen. Der Bahnsport ist enorm im Wandel. Und ich habe für den obigen Part nur für den Bereich Speedway gesprochen. Es bleibt daher grundsätzlich spannend und bleiben wir gespannt! Ich bin es auf alle Fälle!

  • In Parchim und Ludwigslust waren am Wochenende 22 PW 50 Fahrer aus 5 Vereinen beim Trainingsvergleich. 😉✌

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!